Überlingen rockt mit Green Beach Musik am Strand ab

Neuer Musikmix auf dem Green Beach Festival im Überlinger Ostbad mit vielen lokalen Helden

Überlingen (red) Der neue Musikmix aus selbst komponierter junger Musik steht. 15 Bands, die auf dem Green Beach Musik & Jugendfestival zur Bildungspolitik im Ostbad im September auftreten werden, stellt das Organisationsteam des Festivals vor. Ziel bei Auswahl der Bands aus den etwa 150 Bewerbern war es, dass neben einigen bekannteren Bands, die man sonst nicht in Überlingen erleben könnte, vorwiegend den lokalen Jugend-Bands eine Chance zum Auftritt auf einer anspruchsvollen Bühne geboten wird.

Festival mit Bands aus der Region

In der kreativen Bodenseeregion entstehen ständig gute neue Bands der verschiedensten Stilrichtungen, die sich mit der Zeit einen Namen in der Region und darüber hinaus machen. Diesen Bands wird mit dem Festival eine angemessene Bühne geboten. Auch Bands, die mittlerweile zwecks Studium und Arbeit nicht mehr regelmäßig in ihrer ursprünglichen Heimat auftreten können, wurden berücksichtigt und kommen für das Festival am Bodensee erneut zusammen.

Lokalhelden „3 alias Te“ spielen

„Wir freuen uns, dass wir für den ersten Festival-Tag Bands aus den musikalischen Genres Reggae, Punk-/Desert-/Indie-/Psychedelic- und Deutschrock präsentieren können“, erklärt Martin Hellebrand, Mitglied der Überlinger Musikergemeinschaft „Mala Hierba“ und musikalischer Leiter des Festivals. Gemeinsam mit den Schülern Laura Weber und Florestan von Tschammer hat er die Auswahl getroffen: Headliner des Freitages ist die Band „K-Rings“ aus dem Odenwald, die eine Mischung aus Reggae, Punk und Soul zum Besten geben wird. Am gleichen Abend stehen u.a. die „Peacecampband feat. Bushbayer & Sonic Mc“ aus München (Reggae), sowie die Lokalhelden „3 alias Te“ aus Uhldingen (Punkrock) auf der Bühne.

Hiphop-Headliner „Umse“

Der zweite Festivaltag steht wieder ganz im Zeichen der Hiphop-Musik. Headliner am Samstag sind der in Hiphop-Kreisen als Geheimtip gehandelte „Umse“ aus Ratingen und der ebenfalls national bekannte „Jaysus“ aus Friedrichshafen/Stuttgart, der die deutsche Hiphopszene auf ganz eigene Weise geprägt hat. Am selben Tag spielen auch „Coehn&So“ und „JanusJanus“ aus Überlingen / Berlin / Bielefeld, die sich speziell am Bodensee, sowie in der „freien Musikszene“ (Gema-Freie Creative Commons-Musik), eine sehr große Fangemeinde erarbeitet haben.


Rest oft the Best

Zusätzlich treten noch acht weitere Bands, hauptsächlich aus der Bodenseeregion, verteilt über die beiden Festivaltage auf: „Robots of next tuesday“ aus Konstanz, „Extra Large“ aus Bad Saulgau, „Neopren & Opty Free“ aus Radolfzell/Düsseldorf, „Vis-a-Vis“ aus Überlingen, „The Human Feedback“ aus Uhldingen, „alles wolke“ aus Owingen, „Runaway“ aus Frickingen und die Stuttgarter „Destillierte Quintessenz“.

Viele Sponsoren engagieren sich

Ermöglicht wird das Festival durch die beiden Hauptsponsoren Volksbank Überlingen und der Buchinger Bodensee, Rothaus, Allweier, SWÜ, SKID, BODAN, Verein zur Förderung der Jugendarbeit Überlingen e.V., Peter-Kluthausen-Stiftung, Reinholds Drum Shop, Ofen-Joos, Wörner und Schlör. Ostbadpächter Herr Aktas unterstützt das Festival ebenso wie die Behindertensportgemeinschaft Überlingen e.V.. und die Verwaltung der Stadt Überlingen, die u.a. das Ostbad kostenlos zur Verfügung stellt. Darüber hinaus werden 200 freiwillige Helfer im Einsatz sein. Es werden noch Freiwillige gesucht, die sich unter der Emailadresse helfer@greenbeachfestival.de melden können.


Veranstaltergemeinschaft

Grüne Jugend, Max Holm, Simon Hamann, Saskia Grüb

JUSOS, Leon Hahn, Adrian Wiemer

JULIS, Marko Andriecievic, David Thies, Alexander Hahn

Bündnis 90/Die Grünen, Kreisverband Bodenseekreis, Cornelia Wiethaler

Jugendreferat Überlingen, Daniela Joos

GREEN BEACH Musik & Jugendfestival zur Bildungspolitik

17./18.09.2010, Ostbad Überlingen

Freitag 15.00 bis 24.00 Uhr, Samstag ab 12.00 Uhr bis 24.00 Uhr.

Vorverkaufsstellen

Überlingen: Jugendreferat Überlingen, Teletor Handyshop Hofstatt, Friedrichshafen: Molke, Radolfzell: s´Bockle,

im Internet: www.greenbeachfestival.de

Zweitageskarte VVK: 15 €, Abendkasse 18 €

Weitere Infos mit Hörproben aller Bands und Details zum Programmablauf gibt’s auf der Website des Festivals.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.