18-Jähriger mit Kopfverletzungen im Krankenhaus

Ausschreitungen beim „Fasnet Opening“ in Sipplingen

Sipplingen (wak) Gar nicht lustig verlief das „Fasnet Opening“ in Sipplingen aus Sicht der Polizei. In der Nacht von Samstag auf Sonntag musste sie gleich mehrmals einschreiten, weil es zu Schlägereien oder Sachbeschädigungen kam. Im Bereich des Bahnhofs wurde ein 18-Jähriger von einem noch unbekannten Täter niedergeschlagen. Der 18-Jährige wurde mit Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht.

Mutmaßlicher Täter flüchtete

„Im Laufe der Nacht kam es zu mehrfachen Meldungen über randalierende Personen und Schlägereien“, berichtete ein Sprecher der Polizei. In den meisten Fällen trafen die Polizisten, als sie vor Ort in Sipplingen eintrafen, aber weder Opfer noch Tatverdächtige an. In einem Fall war es allerdings anders: Gegen 2.35 Uhr wurde nach Mitteilung der Polizei ein 18 jähriger Mann aus Uhldingen im Bereich des Bahnhofs von einem bisher unbekannten Täter grundlos niedergeschlagen. Der tatverdächtige junge Mann, der unerkannt flüchten konnte, soll eine schwarze Lederjacke getragen haben. Das Opfer blieb bewusstlos auf der Straße liegen und musste nach Auskunft der Polizei mit „nicht unerheblichen Kopfverletzungen“ in ein Krankenhaus gebracht werden. Fast zeitgleich beschädigten Unbekannte mehrere an einer Gastwirtschaft in Bahnhofsnähe angebrachte Schilder, die sie abrissen und auf die Straße warfen. Die Polizei bittet Zeugen der Vorfälle, sich mit der Polizei Überlingen unter Telefon 07551/804-0 in Verbindung zu setzen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.