20-jährige Mitfahrerin stirbt bei Unfall auf Schneeglätte im Bodenseekreis

Einsetzende Schneefälle sorgten für Unfälle – Mehrere Verletzte am Dienstagabend

PolizeiberichtBodenseekreis. Die am Dienstagnachmittag einsetzenden und bis in die Nacht hinein andauernden Schneefälle haben auf den Straßen im Bodenseekreis zu zahlreichen Verkehrsunfällen geführt. Bei Meckenbeuren starb eine junge Frau. Das berichtete die Polizei.

Erster tödlicher Winterunfall

Die Polizei musste zu mehr als einem Dutzend Verkehrsunfällen ausrücken, die offenbar auf die winterlichen Straßenverhältnisse zurückzuführen waren. Der schwerste ereignete sich am Dienstagabend in Meckenbeuren. Eine junge Frau starb, zwei weitere wurden verletzt. Die 19-jährige Fahrerin eines Fiat Punto war auf der Kreisstraße zwischen Liebenau und Meckenbeuren unterwegs und hatte am Beginn des Hangenwaldes auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. In dessen Folge schleuderte das Auto der 19-Jährigen auf die Gegenfahrspur, wo es in Höhe der Beifahrerseite frontal vom Renault einer entgegen kommenden 52-jährigen Frau erfasst wurde und von der Straße abkam. Die 20-jährige Beifahrerin im Fiat, die in dem Fahrzeug eingeklemmt wurde und von der Freiwilligen Feuerwehr Meckenbeuren befreit werden musste, erlitt hierbei schwere Verletzungen, denen sie noch an der Unfallstelle erlag. Eine weitere leicht Verletzte und hoher Sachschaden waren die Folge eines weiteren Unfalls im Deggenhausertal. Dort hatte eine 28-jährige Fiat-Fahrerin hatte in einer scharfen Linkskurve auf der mit Eis und Schnee bedeckten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und war mit dem VW Golf eines entgegen kommenden 53-jährigen Mannes kollidiert.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.