7. Kulturnacht Radolfzell Happening für Nachtschwärmer

Fast 40 Ausstellungsorte in der Nacht der Künste- Inspirationen bis Mitternacht

Radolfzell. Nachtschwärmer und Kunstliebhaber, die Kunst gern zu ungewöhnlichen Zeiten an ungewöhnlichen Orten anschauen, haben sich die Nacht bereits vorgemerkt. Der 2. Oktober 2011 sollte aber im Kalender aller Kunst- und Kulturfreunde leuchtend rot markiert sein. Zum 7. Mal lädt das Kulturamt Radolfzell am Vorabend des Feiertags zur Kulturnacht. Von 18 bis 24 Uhr präsentieren Künstlerinnen und Künstler der Region ihre Werke an fast 40 verschiedenen Stationen im ganzen Stadtgebiet.

Lange Nacht der Künste

Radolfzell lädt dazu ein, eine Nacht voller Kunst, Musik, Tanz und Literatur zu erleben. Um 18 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Jörg Schmidt in der Villa Bosch diese spannende „Nacht der Künste“. Sicher ist, dass so manche Überraschung wartet auch in diesem Jahr auf alle kulturinteressierten Nachtschwärmer.

37 Kunstschaffende beteiligen sich

Insgesamt 37 Künstler und Künstlergruppen beteiligen sich. Das Publikum kann sich auf inspirierende Menschen, Objekte und Begegnungen freuen. So unterschiedlich wie die Künstler selbst sind natürlich auch ihre Werke und es gilt, manch neue Facette von Musik, Literatur und Artwork in außergewöhnlichem Umfeld zu entdecken.

Von Literatur über Film bis Kammerkonzert

Den musikalischen Abschluss der Kulturnacht gestaltet traditionell das Kammerorchester Radolfzell unter der Leitung von Heinrich Braun im Münster ULF um 24 Uhr. „Die Vielfalt ist auch in diesem Jahr riesig“, sagt Sandra Aberle, Projektverantwortliche vom Kulturamt Radolfzell „Ausstellungen, Lesungen, Filme – und die Besucherinnen und Besucher haben Gelegenheit, selbst künstlerisch aktiv zu werden!“. Der Eintritt ist frei.

Gedrucktes Programmheft

7. Kulturnacht Radolfzell am Sonntag, 2. Oktober 2011, von 18 bis 24 Uhr. Programmhefte mit allen teilnehmenden Künstlern und genauen Informationen sind in der Tourist-Information, der Stadtbibliothek, im Stadtmuseum und im Rathaus ab Anfang September erhältlich.

Foto: Stadtverwaltung Radolfzell

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.