7,5 Millionen Euro für Asbest verseuchte Konstanzer Uni-Bibliothek

Landtagsabgeordneter Storz: Sanierungsrücklage hilft Konstanzer Studierenden

Konstanz. Das Land Baden-Württemberg stellt der Universität Konstanz im laufenden Jahr weitere 7,5 Millionen Euro zur Sanierung der mit Asbest belasteten Teile der Universitätsbibliothek zur Verfügung. Dies teilte der SPD-Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz aus den laufenden Haushaltsberatungen für das Jahr 2012 mit.

 Sanierung des Buchbereichs S

Damit könne die Universität den zweiten Bauabschnitt, der die Sanierung und Neueröffnung des sozialwissenschaftlichen Buchbereichs S vorsieht, beginnen. Das Bauprojekt werde aus einer Sanierungsrücklage finanziert, die die grün-rote Landesregierung im Sommer 2011 gebildet hatte. „Die Universität profitiert von unserer Finanzpolitik, die nicht die Vermögenssubstanz des Landes verzehrt,“ sagte Storz, der Mitglied des Finanzausschusses ist.

Fotos: Uni Konstanz

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.