AERO wieder im April und ab sofort jedes Jahr

Über 450 Aussteller aus 25 Ländern bei Luftfahrtschau in Friedrichshafen

Friedrichshafen (red) Die AERO Friedrichshafen behauptet trotz der derzeitigen schwierigen Situation in der Luftfahrt ihre Führungsposition in Europa: Mit über 450 Ausstellern aus 25 Ländern in neun Hallen verzeichnet die Internationale Fachmesse, die vom 8. bis 11. April in Friedrichshafen stattfindet, eine gute Ausgangsbasis. Erstmals findet die AERO in diesem Jahr im neuen einjährigen Turnus statt. Messechef Klaus Wellmann und AERO-Projektleiter Thomas Grunewald freuen sich, dass der Anteil internationaler Aussteller in Friedrichshafen weiter gestiegen ist.

Von Drachenfliegern bis Business-Jets

„Wir bieten mit der AERO ein leistungsfähiges Marketing-Instrument an, das sich in den vergangenen Jahren viel Vertrauen erarbeitet hat. Das ist für viele Kunden ein Argument, sich trotz angespannter Wirtschaftslage nicht zu verstecken und antizyklisch zu agieren”, betont Thomas Grunewald, wie wichtig es ist, auch in schwierigen Zeiten als Hersteller, Zulieferer oder Zubehöranbieter der Allgemeinen Luftfahrt Flagge zu zeigen. Von Drachenfliegern, Ultraleichten, Segel- und Motorflugzeugen bis hin zu Turboprops, Business-Jets sowie Helikoptern reicht die „Alles-was-fliegt”-Palette in Friedrichshafen. Zwei erfolgreiche Ausstellungs-Premieren der AERO 2009 erleben in diesem Jahr ihre Fortsetzung: Die „E‑Flight-Expo”, das „E” steht für „Electrical, Ecological, Evolutionary”, findet mit ihren alternativen Antriebskonzepten 2010 zum zweiten Mal innerhalb der AERO statt. Der „Helicopter Hangar” startet mit noch mehr Teilnehmern aus der Hubschrauberszene. Mit mehr als 450 Ausstellern aus 25 Ländern und einem knapp 50prozentigen Anteil internationaler Aussteller gibt die AERO 2010 entgegen den anfänglichen Erwartungen bereits im ersten Jahr des neuen, jährlichen Turnus ein gutes Startzeichen.

Große Airshow am AERO-Samstag und am Sonntag

Die Allgemeine Luftfahrt beinhaltet die gesamte zivile Luftfahrt mit Ausnahme des Linien- und Charterverkehrs. Nach EU-Angaben sind alleine im Gebiet der Europäischen Union mehr als 200.000 Motor-, Ultraleicht- oder Segelflieger registriert. Mit Flugzeugen, Helikoptern, Dienstleistungen und Zubehör im Bereich der General Aviation werden in Europa jedes Jahr starke Umsätze getätigt. Einige einheimische Produzenten von Ultraleichtflugzeugen oder Maschinen für die US-amerikanische „Light Sport Aircraft”-Kategorie zählen ebenfalls zu den Weltmarktführern. Die große Airshow steht am Samstag und am Sonntag wieder auf dem Programm. Die AERO Friedrichshafen startet am Donnerstag, 8. April, und endet am Sonntag, 11. April. Weitere Informationen rund um das Luftfahrt-Ereignis im Internet unter http://www.aero-expo.com.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.