Am Freitag ist Gassenfreitag in der Konstanzer Niederburg

Ältester Konstanzer Stadtteil verzaubert seine Besucher – Attraktionen im ältesten Stadtteil von Konstanz

Konstanz. Der Förderverein Niederburg Vital lädt am 1. Juni 2012 von 18.30 bis 22 Uhr zum verkaufsoffenen Gassen-Freitag mit abendlichem Einkaufsbummel, Musik und Kleinkunst in den Gassen und einem Tischflohmarkt für Jedermann unter dem Motto „Vielfältig und lebendig“ ein. Kein Konstanzer möchte diesen Abend verpassen.

Stadt der Türme

Der Münsterturm ist an diesem Gassen-Freitag wieder exklusiv bis 21 Uhr geöffnet. Letzter Aufstieg ist bis um 20.30 Uhr möglich. Das Rosgartenmuseum bietet zwischen 18 und 20 Uhrden Einstieg in die gläserne Römer-Pyramide. Mit dabei ist die Historikerin Gudrun Schnekenburger. Ein weiteres spannendes Angebot ist der spätabendliche „Nachtwächterrundgang“ durch die Gassen der Niederburg mit Gerhard Stehle um 18.30 Uhr von der Tourist-Information. Treffpunkt ist am „Info-Punkt“ des Fördervereins am Münsterplatz Eingang Brückengasse. Direkt auf der Grenze der alten Niederburg am Rhein stehen noch zwei der insgesamt drei erhaltenen Türme der Altstadt von Konstanz. Die Initiative Rheintorturm um Helmut Grathwohl bewirtet den Turm bis 22 Uhr. Auch die Narrengesellschaft Niederburg bewirtet ihr Vereinslokal Pulverturm, ebenfalls direkt am Rheinsteig gelegen, durch Karl-Heinz Nack und Wolfgang Bunten ebenfalls bis 22.

Musiker und Künstler in den Gassen

Außerdem gibt es Musik und Kleinkunst in den Gassen: An der Gabelung Inselgasse/Rheingasse direkt gegenüber dem Weinglöckle spielt die Gruppe P.U.M.P. In der Gerichtsgasse, vor dem Atelier glasArt und Blässhuhn, hat die 7-Mann starke Gruppe Mollton ihren Auftritt. Das Publikum erwartet eine heiße Mischung aus Jazz und Balkan-Brass. Jeweils um 20 und 21 Uhr findet an der Ecke Klostergasse/Niederburggasse eine Vorführung des Maik’s Magisches MicroTheaters, eine Rezitationen aus Gesang und Feuer, statt.

Werkstätten in der Niederburg

Das Atelier Kunstfabrik von Simone Albert bietet ab 18.30 Uhr in ihrem Atelier in der Rheingasse Malen für große und kleine Kinder an. Das Atelier kunst & kunst der beiden charmanten Künstlerinnen Winnie Widuch und Dagmar Holynsky in der Inselgasse hat bis 22:00 geöffnet und zeigt neue Bilder und Skulpturen. Der Künstler Kai Matussik, der seine Leidenschaft zum Hobby gemacht hat, stellt seine Bilder in der Brückengasse aus. In der Gerichtsgasse offeriert exklusiv an diesem Abend das kunstgewerbliche Atelier glasArt von Roy Braunwarth alle „Eigengewächse“an frühlingshaften Glas-Blumen. Ein großer, liebevoll angefertigter, bunter Strauß erwartet die Besucher.

Kulinarisches und Benefiz

Die-cocktailbar mobil mit Christine und Claus Albers aus der St.-Johann-Gasse machen sich an diesem Abend auf den Weg in die Inselgasse und bieten Caipirinhas, Mojitos und Erdbeerdaiquiris gleich neben Batavia Asia Food an. Round Table19 präsentiert sich und gemeinnützige Projekte im Eingang zum Innenhof des Amtsgerichtes in der Gerichtsgasse mit Gegrilltem und passenden Getränken dazu. Die Malerei Spindler informiert die Besucher an einem kleinen Infostand in der Konradigasse über Lacke und Bautenschutz für stark beanspruchte Bereiche wie Küchenfronten und Fliesenbeschichtungen.

SPD bewirtet in der Tulengasse

Vor dem Haus von Brigitte und Jürgen Leipold in der Tulengasse findet der SPD-Hock mit kühlem Brauhaus-Bier vom Fass statt. Das Weinglöckle von Moni und Harry Irling geht an diesem Abend mit ihrer Aktion „Bratwurst uf de Gass“ ebenfalls nach draußen und bieten zu ihren herrlichen Weinen auch „Rote im Weck“ an. Der Weinkeller Franz Fritz und die Weinstube Niederburg in der Niederburggasse bieten spezielle Damen- und Herrengedecke an und haben nebenbei Maik’s Magisches MicroTheater vor ihren Türen zu Gast.

Wellness to go

Der Caritasverband verwöhnt die Gassenbesucher in einer Wohlfühloase in der Brückengasse. Die Heimbeiräte und Bewohner des Hauses St. Franziskus bieten gemeinsam mit dem Kosmetik- und Friseursalon Haut und Harmonie von Singen ein „Wellnessangebot to go“ an.

Geöffnet haben natürlich auch alle 19 Gaststätten und fünf Weinlokale der Niederburg, die kleine Gerichte und Getränke auch auf der Gasse anbieten.

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.