Angestellter Reizgas ins Gesicht gesprüht

Bewaffnete Räuber überfallen Tankstelle

Markdorf (wak) Zwei mit einer Pistole bewaffnete Männer haben in der Nacht zu Freitag die Esso-Tankstelle in Markdorf überfallen. Die beiden unbekannten Täter erbeuteten bei dem bewaffneten Raubüberfall nach Auskunft der Polizei mehrere hundert Euro Bargeld.

Angestellte durch Reizgas verletzt

Den Tatort, den Verkaufsraum die ESSO-Tankstelle in der Ravensburger Straße, haben die beiden maskierten Männer hatten kurz vor Mitternacht betreten. Sie forderten die Angestellte auf, das Geld herauszugeben. Während sich einer der Täter das Geld in eine Plastiktüte packen ließ, die er dabei hatte, bedrohte sein Komplize weiter die Angestellte mit der Schusswaffe. Nach dem die Räuber das Geld eingepackt hatten, sprühte einer der Männer der Frau Reizgas ins Gesicht. Anschließend flüchteten die Tankstellenräuber zu Fuß auf dem Fußweg in Richtung Gewerbegebiet. Die verletzte Frau musste in einer Klinik behandelt werden. Trotz einer sofortigen Fahndung durch mehrere Streifenwagenbesatzungen fehlt von den Tätern bislang jede Spur. Einer der Täter, wird als junger Mann und etwa. 170 cm groß beschrieben. Er trug einen braun-schwarzen quer gestreiften Kapuzenpulli mit grauer Kapuze, schwarze Handschuhe und Jeans. Der zweite ebenfalls junge Mann soll etwa gleich große sein. Er war mit einer Sturmhaube maskiert und und trug einen hellblauen quer gestreiften Kapuzenpullover, schwarze Handschuhe, Jeans und weiße Schuhe.

Polizei bittet um Hinweise

Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges bei der ESSO-Tankstelle beobachtet haben oder Hinweise zur Identität der beiden jungen Männer (Foto: Überwachungskamera) geben können, bittet die Polizei, sich mit der Kriminalpolizei Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, in Verbindung zu setzen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.