Angriff mit Messer auf Konstanzer Pärchen

Opfer flüchteten in Wohnung nahe Döbele – Schnittwunde an der Hand

PolizeiberichtKonstanz. Nach einem Messerangriff auf ein junges Pärchen am Donnerstagabend gegen 22 Uhr beim Döbeleparkplatz sucht die Polizei nach den Tätern. Scheinbar ohne Motiv stach einer der Männer mit einem Springmesser auf einen 21-Jährigen ein.

21-Jähriger durch Springmesser verletzt

Die Tätern hatten, wie die Polizei berichtete, das Pärchen zunächst angepöbelt und beleidigt. Als die beiden die Provokationen ignorierten und weitergingen, wurden sie von den Männern verfolgt. Daraufhin nahm der 21-Jährige die Arme hoch und ging in eine Verteidigungshaltung über. Unvermittelt griff einer der Männer den jungen Mann an, der den Angriff durch gezielte Faustschläge abwehrte. Daraufhin stach ein zweiter Täter mit einem Springmesser in Richtung des 21-Jährigen. Er wurde dabei in die linke Handinnenfläche gestochen. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung gelang es dem Opfer auch den zweiten Angreifer abzuwehren. Schließlich konnte der 21-Jährige mit seiner Freundin in seine Wohnung flüchten. Der Verletzte musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden.

Täterbeschreibung

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Täter Nummer eins: circa 25 bis 35 Jahre alt, mindestens 190 cm groß, kräftige, muskulöse Statur, Tattoo auf dem Handrücken rechts, Glatze, bekleidet mit einem roten T-Shirt und einer blauen Jeans, an der Jeans war ein schwarzer Gürtel mit großer Metallschnalle. Täter Nummer zwei: circa 25-35 Jahre, circa 185 bis 190 cm, kräftige/muskulöse Statur, ebenfalls Glatze, bekleidet mit weißem T-Shirt mit V-Auschnitt, blauen Jeans, rote Sportschuhe, trug goldene Halskette mit Anhänger.

Hinweise bitte an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-1020.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.