Aus auch für den Edeka-Markt Baur

Woolworth-Filiale und Edeka-Lebensmittler in der Konstanzer Kanzleistraße schließen

edeka P1020775Konstanz/Offenburg (wak) Schlechte Nachrichten für Kundinnen und Kunden des Edeka-Lebensmittelmarkt im Untergeschoss des Kaufhauses Woolworth hat Jürgen Norbert Baur. Der Betreiber des Lebensmittelmarktes in der Kanzleistraße muss zum Ende des Jahres schließen. Nach der Insolvenz und dem bevorstehenden Aus für die Konstanzer Woolworth-Filiale bleibt dem Kaufmann keine Wahl.

Lebensmittler im Sog der Woolworth-Schließung

Bei Woolworth läuft längst der Räumungsverkauf. Grund für die Schließung von Woolworth voraussichtlich zum 31.12.2009 ist die Insolvenz der deutschen Kaufhauskette Woolworth. Betroffen von der Schließung ist in der Konstanzer Innenstadt aber nicht nur das Billigkaufhaus. Eine Enttäuschung ist das Aus für Woolworth auch für Edeka-Kaufmann Jürgen Norbert Baur und seine engagierten Mitarbeiter vor Ort. Denn mit der Schließung von Woolworth endet auch Baurs langjähriger, erfolgreicher Geschäftsbetrieb im Untergeschoss des Kaufhauses. Baur muss, wie Edeka heute mitteilte, seinen Lebensmittelmarkt in dem Gebäude in der Kanzleistraße nun zwangsläufig ebenfalls schließen. „Das Unternehmen wird alle notwendigen Anstrengungen unternehmen, um eine zufrieden stellende Lösung für alle Mitarbeiter zu finden“, erklärt Baur.

Baur wirbt bei Kunden für seinen neuen Markt

Unweit des jetzigen Standortes, in der Bodanstraße 20-26/Rosgartenstraße, könne Baur aber die Vollversorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln, mit einem Gesamtangebot von über 15.000 Artikeln weiterhin garantieren, heißt es in einer Mitteilung von Edeka. Erst im vergangenen Jahr wurde der rund 1.000 Quadratmeter große Lebensmittel-Markt neu gebaut. Der Lebensmittler bietet alles für den täglichen Bedarf. „Wir freuen uns, unsere langjährigen treuen Kunden aus der Kanzleistraße im neuen Markt, in der gewohnt freundlichen und familiären Atmosphäre begrüßen zu dürfen“, erklärt Baur und wirbt anlässlich der Schließung des Marktes in der Kanzelistraße denn auch gleich mächtig für seinen nur einige hundert Meter entfernten neuen Markt. „Den Kunden steht in der Bodanstraße eine topmoderne Einkaufsstätten mit vollem Sortiment zur Verfügung, die keine Kundenwünsche offen lässt.“

Mehrere Märkte in wenigen hundert Metern Entfernung

Außerdem finden für Bewohner der Konstanzer Altstadt nur wenige hundert Meter vom Baur-Markt im Woolworth-Gebäude entfernt am Fischmarkt einen Alnatura-Markt, der Lebensmittel aus biologischem Anbau und andere Bioprodukte verkauft. Ebenfalls in der Innenstadt und fast in der Nachbarschaft es neuen Baur-Marktes im Untergeschoss des Lago-Centers betreibt der Discounter Aldi eine Filiale. Auch Bäcker und Metzger befinden sich in fußläufiger Entfernung. Ein türkischer Gemüseladen schräg gegenüber des Woolworth-Gebäudes hatte bereits vor längerer Zeit geschlossen. Jede neue Schließung bedeutet für Kundinnen und Kunden – auch wenn es Feldsalat und Frischmilch weiterhin in der Altstadt zu kaufen gibt – immer auch einen Verlust an Wohn- und Einkaufsqualität.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.