Auto raste in Überlinger Aral-Tankstelle

Fünf Verletzte bei schweren Unfall in Neujahrsnacht

FFW_VU_2010 Bild (1)Überlingen (wak) Drei Schwer- und zwei Leichtverletzte im Alter zwischen 17 und 19 Jahren sind die Bilanz eines schweren Verkehrunfalls, der sich in der ersten Stunde des neuen Jahres bei der Aral-Tankstelle in Überlingen ereignete. Ein Auto war von der Straße abgekommen und auf das Tankstellengelände gerast, wo es wenige Meter von der Zapfsäule entfern gegen einen Betonpfeiler krachte. Das berichteten Feuerwehr und Polizei.

Auto mit fünf jungen Insassen schleuderte gegen Betonpfeiler

Der folgenschwere Unfall ereignete sich nach Auskunft der Polizei in der Silvesternacht um 0.50 Uhr in der Lippertsreuter Straße beim Kreisverkehr in Höhe der Aral-Tankstelle. Ein 18 jähriger Überlinger Autofahrer streifte, vermutlich weil er zu schnell fuhr, mit seinem Auto einen Randstein. Anschließend kam das vollbesetzte Auto ins Schleudern und prallte frontal gegen einen Betonpfeiler bei der Tankstelleneinfahrt. Der Fahrer sowie ein 17 und ein 19 jähriger Mitfahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Zwei weitere 18-jährige Mitfahrer erlitten nach Auskunft der Polizei leichte Verletzungen. Die fünf Auto-Insassen, die alle angegurtet waren, mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Die Tankstellen-Mitarbeiterin kam mit dem Schrecken davon.

Zapfsäule nur wenige Meter vom Pfeiler entfernt

Im Einsatz war auch die Freiwillige Feuerwehr Überlingen. „Nur zwei Meter weiter und das Auto wäre direkt in die Zapfanlage gerast“, so Dirk van de Loo, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und leuchtete die Einsatzstelle für die Ermittlungen der Polizei weiträumig aus. Insgesamt hatten die Überlinger Feuerwehrleute, die ehrenamtlich im Einsatz sind, bereits drei Einsätze im neuen Jahr 2010. Foto: Freiwillige Feuerwehr Überlingen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.