Autofahrerin raste auf B 31 bei Überlingen in Gegenverkehr

B 31 bei Überlingen am Freitagabend zwei Stunden gesperrt

Überlingen. Auf der B 31 zwischen Abfahrt Nußdorf und Abfahrt Überlingen Burgberg kam es am Freitag gegen 19.25 Uhr auf Höhe der ehemaligen Tankstelle zu einem folgeschweren Verkehrsunfall, als eine 72-Jährige mit ihrem Auto in den Gegenverkehr prallte. Zwei Autofahrerinnen wurden eingeklemmt und erlitten schwere Verletzungen.

Zwei Notärzte versorgten Verletzte

Eine 72-jährige Fahrerin aus Überlingen kam, als sie aus Richtung Nußdorf heran fuhr, aus bislang unbekannter Ursache mit der gesamten Fahrzeugbreite auf die Gegenfahrspur und kollidiert mit dem Auto einer ebenfalls 72-Jährigen aus Daisendorf. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass das in die Gegenspur gekommene Fahrzeug sich um die eigene Achse gedreht hatte.

 

Beide Fahrzeugführerinnen wurden in ihren Pkw eingeklemmt und mussten durch die Freiwillige Feuerwehr befreit werden. Beide Fahrerinnen erlitten schwerste lebensbedrohliche Verletzungen. Ferner waren zwei Rettungswägen und zwei Notärzte vor Ort. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls im Einsatz. Die B 31 musste für etwa zwei Stunden vollständig gesperrt werden.

Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzung der Polizei an den beiden beteiligten Fahrzeugen auf etwa 20000 Euro. Die Ermittlungen zum Unfallhergang sind noch nicht abgeschlossen.

Foto: Dirk van de Loo Freiwillige Feuerwehr Überlingen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.