B31 im Bodenseekreis zwei Stunden gesperrt

Am Montagmorgen ging während der Rushhour zwischen Meersburg und Friedrichshafen nichts mehr

PolizeiberichtBodenseekreis. Zwei schwer Verletzte und ein Sachschaden von rund 30.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagmorgen gegen 6 Uhr auf der B 31 bei Immenstaad ereignet hat. Die wichtigste Verbindungsstrecke war mitten im Berufsverkehr fast zwei Stunden lang gesperrt.

Auto kam auf die Gegenspur

Der 49-jährige Fahrer eines Ford war auf der Bundesstraße in Richtung Friedrichshafen unterwegs und in Höhe der Umfahrung Immenstaad aus noch nicht bekannten Gründen auf die Gegenfahrspur geraten. Dort kollidierte er mit dem Mercedes eines ordnungsgemäß entgegen kommenden 56-jährigen Mannes. Beide Autofahrer erlitten schwere Verletzungen und mussten stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Zur Versorgung der Verletzten und Räumung der Unfallstelle, an der auch die Freiwillige Feuerwehr Immenstaad im Einsatz war, sperrte die Polizei die B 31 bis 7.45 Uhr vollständig ab und leitete den Verkehr um.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.