Bei der Friedrichshafener Jugend sind die Grünen vorn

Landesweit wählten 30.000 Jugendliche – Kein Einfluss auf Wahl am 27. März

Friedrichshafen. Bündnis 90/die Grünen gingen bei der landesweiten U 18-Wahl am vergangenen Wochenende als Sieger hervor. Auch im Wahllokal im Jugendzentrum MOLKE in Friedrichshafen erhielten die Grünen die meisten Stimmen der jugendlichen Wähler.

34 Prozent die Partei Bündnis 90/Die Grünen

Wahlsieger bei dieser Jugendwahl, die keinen Einfluss auf die „echte Landtagswahl“ am kommenden Sonntag hat, ist mit 34 Prozent die Partei Bündnis 90/Die Grünen. Die weiteren Stimmen gingen an die SPD mit 23 Prozent gefolgt von der CDU mit 17,2 Prozent und der Piratenpartei mit 8,7 Prozent.

Wahllokal im Jugendzentrum

Auch in Friedrichshafen hatten die unter 18-Jährigen die Möglichkeit ihre Stimme abzugeben. Wie auch in Gesamt-Baden-Württemberg gab es die meisten Stimmen für die Grünen. Dann folgte die SPD. Die restlichen Stimmen verteilten sich auf die Piraten, die Linken und die FDP.

30.000 Jugendliche landesweit

Bei dieser landesweiten Jugendwahl hatten die Kinder und Jugendlichen in Baden-Württemberg bis zum vergangenen Freitag in über 200 Wahllokalen im ganzen Land Gelegenheit zu wählen. An dieser Wahl haben sich rund 30.000 Jugendliche beteiligt. Wie bei der echten Wahl haben sie ihr Kreuz auf einem Wahlzettel ihres Wahlkreises gemacht und in eine Urne geworfen. Nach der Schließung der Wahllokale wurden die Stimmen ausgezählt und das Ergebnis veröffentlicht.

Foto: Gerd Altmann PIXELIO www.pixelio.de

 

Ein Kommentar to “Bei der Friedrichshafener Jugend sind die Grünen vorn”

  1. TB
    21. März 2011 at 23:09 #

    Das war dann eine Wahlbeteiligung von ca. 5%. Wenn dann der erste Job kommt und die ersten Steuern fällig werden, wird sich das Wahlverhalten ganz schnell ändern.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.