Bestehlen sich klamme Bürgermeister gegenseitig?

Tempomessanlage im östlichen Bodenseekreis spurlos verschwunden

Eriskirch (wak) Die Geschwindigkeitsmessanlage der Gemeinde Eriskirch im Bodenseekreis haben unbekannte Täter am vergangenen Wochenende entwendet. Dass es sich bei den Dieben möglicherweise um Ordnungsamtsmitarbeiter einer klammen Kommune oder um den Bürgermeister einer in Finanznöte geratenen Ortschaft handeln könnte, ist vermutlich nicht auszuschließen.

Kein Blitzer sondern nur Tempoanzeiger

Die Anlage, die nicht zur Verfolgung von Geschwindigkeitsüberschreitungen dient, sondern Verkehrsteilnehmer nur auf die von ihnen gefahrene Geschwindigkeit aufmerksam macht, war zur Tatzeit an der Friedrichshafener Straße aufgestellt. Die auf einem etwa vier Meter langen Rohr installierte und mit zwei zusammen etwa zehn Kilogramm schweren Batterien versehene Messanlage dürfte mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert worden sein, glaubt die Polzei. Personen, die Hinweise zu den unbekannten Tätern oder dem Verbleib der Geschwindigkeitsmessanlage geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543/93160, in Verbindung zu setzen.

Foto: Polizeidirektion Friedrichshafen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.