Biker verunglückte tödlich bei Motorradunfall im Bodenseekreis

Überholendes Motorrad krachte frontal in abbiegendes Auto

Tettnang (red) Einen Toten, zwei Schwerverletzte und Sachschaden von rund 15.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend, kurz nach 17 Uhr auf der K 7709 bei Tettnang ereignet hat. Das berichtet die Polizei.

Motorradfahrer stirbt in Klinik

Ein 20-jährige Autofahrer hatte die Kreisstraße von Laimnau kommend in Richtung Apflau befahren und wollte nach links in die Straße „Im Reutele“ abbiegen. Ein 24-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Lindau, der mit hoher Geschwindigkeit zum Überholen des Autos angesetzt hatte, prallte frontal in die linke Fahrzeugseite des Pkw. Der Motorradfahrer erlitt hierbei lebensgefährliche Verletzungen, denen er wenig später im Krankenhaus erlag. Sein Sozius sowie der Autofahrer erlitten schwere Velretzungen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.