Brandstifter wollte in der Nacht Dreifamilienhaus in Konstanz anzünden

Schon wieder brannte es in Wollmatingen – Kurierfahrer entdeckte Feuer rechtzeitig

PolizeiberichtKonstanz. Schon wieder hat es in Wollmatingen gebrannt. Dieses Mal versuchte ein Brandstifter an einem Dreifamilienhaus Feuer zu legen. Ein Kurierfahrer entdeckte die Flammen im letzten Moment und verhinderte durch schnelles Eingreifen, dass sich der Brand weiter ausbreitete. Im September hatte ein Wohnkomplex mit 50 Wohnungen in der Fürstenbergstraße gebrannt. Auch in diesem Fall war das Feuer gelegt worden.

Kurierfahrer wurde auf Brand aufmerksam

Ein 25 Jahre Kurierfahrer bemerkte bei starkem Nebel am Dienstagmorgen gegen 2.45 Uhr, dass die Hausfassade an einem Gebäude im Bereich der Bushaltestelle an der Radolfzeller Straße brannte und meldete dies der Rettungsleitstelle. Was er zunächst gar nicht bemerkt hatte, war dass das Feuer noch nicht auf die Fassade übergegriffen hatte. Zunächst brannte nur ein Sicherheitsnetz.

25-Jähriger holte brennendes Netz von Fassade

Das Dreifamilienhaus war zum Zeitpunkt des Brandes eingerüstet. Zur Straße hin war ein Sicherheitsnetz am Baugerüst angebracht. Dieses Kunststoffnetz war, wie die Polizei am Dienstag berichtete, angezündet worden. „Der beherzt eingreifende 25-Jährige konnte den brennenden Teil des Netzes großflächig mit einem Messer abtrennen und dadurch ein Ausbreiten und Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindern“, so ein Sprecher der Polizeidirektion Konstanz.

Im September brannte es in der Fürstenbergstraße

Erst vor wenigen Wochen hatte es in einem Wohnkomplex mit 50 Wohnungen in der Fürstenbergstraße gebrannt. Auch in diesem Fall geht die Konstanzer Kripo von Brandstiftung aus. Brandermittler der Polizei fanden neben dem Ausgangspunkt des Feuers noch mehrere Brandstellen in den Kellern, die aber von selbst erloschen waren. Zwei Wohnungen in dem Wohngebäude waren nach dem Brand einsturzgefährdet und sind mindestens für längere Zeit unbewohnbar. Den Sachschaden gibt die Polizei mittlerweile mit 400.000 Euro an.

Polizei bittet Zeugen um Hinweise

Die Polizei hat jetzt auch Ermittlungen wegen Brandstiftung im Fall des Dreifamilienhauses aufgenommen. Personen die Beobachtungen gemacht haben, die eventuell mit der Straftat in Verbindung stehen, bittet die Polizei mit dem Polizeiposten in Wollmatingen, Tel. 07531 / 927106, Kontakt aufzunehmen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.