Brennender Brummi stoppte Verkehr auf der B 31

40 Feuerwehrleute aus Uhldingen und Überlingen auf der Bundesstraße im Einsatz

Überlingen (red) Heute Morgen gegen ist auf der Bundesstraße 31 ein Lastwagen in Brand geraten. Alarmiert worden sind die Freiwilligen Feuerwehren Uhldingen-Mühlhofen und Überlingen, Abteilung Stadt. Der Verkehr auf der B 31 kam wegen des LKW-Brands auf der Bundesstraße 31 zum Erliegen. Das teilte die Freiwillige Feuerwehr Überlingen mit.

Flammen schlugen aus Zugmaschine

Der LKW-Fahrer eines Fuhrunternehmens im Bodenseekreis wollte sein Fahrzeug nach einer Pause auf dem Parkplatz auf der Bundesstraße zwischen den Ausfahrten Nußdorf und Birnau starten. Hierbei bemerkte er einen technischen Defekt. Bei der Nachschau stellte er einen Motorbrand fest. Er verständigte sofort die Feuerwehr und brachte sich in Sicherheit. Die Zugmaschine stand bereits im Vollbrand, als die Rettungskräfte eintrafen. Sofort wurde mit mehreren Atemschutztrupps ein Löschangriff mit Wasser und Löschschaum vorgenommen. Die brennenden Kunststoffteile und Reifen des LKW’s entwickelten eine große Hitze. Die Oberseite des Kraftstofftankes war bereits geschmolzen. Die Feuerwehr versuchte ein Ausbreiten des Feuers auf den Hänger des LKW-Gespanns und auf den angrenzenden Wald zu verhindern, was ihr auch gelang.

Lange Rückstaus auf der B31 und Zufahrten

Die Polizei sperrte die Bundesstraße in diesem Abschnitt während der Einsatzarbeiten ab und leitete den Verkehr um. Dennoch konnten längere Rückstaus auf der Bundesstraße und im Bereich der Zu- und Abfahrten nicht verhindert werden, teilte die Feuerwehr mit. Im Bereich der Bundesstraße Richtung Uhldingen ereignete sich zudem noch Auffahrunfall, zu dem die Rettungskräfte ebenfalls ausrücken mussten. Die Feuerwehren Uhldingen und Überlingen waren mit mehreren Fahrzeugen und etwa 40 Personen im Einsatz.

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Überlingen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.