Brummi verpasst Abfahrt: B 33 zwei Stunden blockiert

Lastzug fuhr auf Standspur rückwärts und sackte am Bundesstraßenbankett ein

Radolfzell. Ein Lastzugfahrer hat am Mittwochabend auf der B 33 die Ausfahrt Radolfzell verpasst und und fuhr auf der Standspur rückwärts. Dabei kam er von der Straße ab. Die B 33 zwar zwei Stunden lang gesperrt.

Geisterfahrt aus Kostengründen

Weil er aus Kostengründen keinen Umweg machen wollte, sei der Sattelzug verkehrswidrig auf der Standspur rückwärts gefahren, so die Polizei. Hierbei kam der Sattelzug aufs Bankett und sackte ein. Wegen der Bergungsaktion mittels Autokrans und Spezialfahrzeugs mit Seilwinde musste die Autobahnmeisterei die B 33 für etwa zwei Stunden komplett sperren. Der Verkehr musste an der Anschlussstelle Radolfzell abfahren.

Foto: Polizei

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.