Busfahren in Konstanz ab Februar teurer

Busfahrpreise steigen zum 1. Februar – Vielfahrer zahlen dieses Mal mehr

Konstanz. Der Busbetrieb der Stadtwerke Konstanz erhöht zum 1. Februar die Preise. Betroffen sind die Nutzer von Zeitfahrkarten wie Umwelttickets und Monatsmarken, aber auch Nutzer von Mehrfahrtenblöcke. Im Durchschnitt steigen die Fahrpreise – auf alle bestehenden Tarife bezogen – um rund drei Prozent. Grund für die Preisanhebung seien gestiegene Kosten für Personal und Treibstoff sowie Zusatzkosten für die Erweiterung des Liniennetzes. Das teilten die Stadtwerke mit.

Einzel- und Tageskarte nicht teurer

Nicht teurer werden die Einzelfahrscheine für Kinder und Erwachsene sowie die Tages- und Nachtschwärmerkarten. Die Fahrgäste, die Mehrfahrtenkarten und –blöcke nutzen, zahlen zwischen fünf und zehn Cent pro Fahrt mehr. Eine Mehrfahrtenkarte für Erwachsene für sechs Fahrten kostet zum Beispiel ab Februar 11,40 Euro statt wie bisher 10,80 Euro. Die Monatsmarken für Schüler werden zwischen 1 Euro und 1,50 Euro teurer, so dass diese den „geringsten Aufschlag“ zu tragen haben, so die Stadtwerke. Ebenso steigen die Preise der Umwelttickets zwischen 5 und 6,6 Prozent.

Sprit ist teurer geworden

„Wir konnten die Preise der Zeitkarten in den vergangenen drei Jahren stabil halten, die letzte Erhöhung war 2009. Allerdings sind die Kosten für Personal und Treibstoff so gestiegen, dass eine teilweise Tariferhöhung unumgänglich ist“, sagte Ralph Stöhr, Leiter des Busbetriebes der Stadtwerke Konstanz. Auch durch den weiteren Ausbau des Busnetzes seien zusätzliche Kosten entstanden. „Wir haben mit der Linie 7 eine neue Verbindung geschaffen, von der unsere Fahrgäste profitieren“ so Ralph Stöhr.

Stadtwerke werben für Jobtickets

Die Stadtwerke bieten Unternehmen Jobtickets an und gewähren ihnen je nach Abnahmemenge Rabatte zwischen fünf und zehn Prozent. Das Unternehmen kann nach Mitteilung der Stadtwerke die Monats-, Halbjahres- oder Jahreskarten dann seinen Mitarbeitern kostenlos zur Verfügung stellen oder bezuschusst verkaufen. Einige Arbeitgeber in Konstanz wie Takeda oder die Stadt Konstanz unterstützen ihre Angestellten und auch die Umwelt in dieser Weise seit einigen Jahren. Weitere Informationen im Internet unter www.sw.konstanz.de/bus oder telefonisch unter 07531/803-0.

3 Kommentare to “Busfahren in Konstanz ab Februar teurer”

  1. JEDI
    12. Januar 2012 at 21:29 #

    Höhere Buspreise trotz immer mehr Verspätungen und im Stau steckender Stadtbusse? Fraglich, ob das die Attraktivität der Busse erhöht und damit den von der Stadt gewünschten Umstieg vom Auto auf den Bus begünstigt wird.

  2. Müller
    12. Januar 2012 at 22:40 #

    Die Linie 7 ist neu. Dafür wurde die Linie 15 verkürzt, das wird natürlich mal verheimlicht.

    Wer jetzt denkt, „Cool, die Linie 7 hält endlich mal am P+R Parkplatz, da fahre ich doch mal Samstag nicht mit dem Auto in die Innenstadt“, der wird sich etwas veräppelt fühlen, da das „R“ wohl für „Laufen“ steht am Samstag.

    Tipp zum Geld sparen: Warum muss JEDE Linie durch die Innenstadt fahren?

  3. Thomas Heidrich
    17. Januar 2012 at 08:36 #

    Wer übrigens eine im Februar endende Jahreskarte jetzt noch schnell verlängern möchte, der muss jetzt schon den erhöhten Preis zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.