Busfahrer der Stadtwerke Konstanz streiken am Mittwoch erneut

Stadtwerke raten zum Umsteigen aufs Rad – Voraussichtlich wenigstens kein Regen am Streiktag

Konstanz. Am Mittwoch fahren in Konstanz wieder keine Busse. Die Gewerkschaft Verdi in Stuttgart hat beschlossen, die Streiks fortzusetzen. Davon ist heute am Mittwoch erneut ganztägig der Busbetrieb der Stadtwerke Konstanz betroffen.

Geschäftsführer bedauert Ausfälle

„Wir bedauern die Unannehmlichkeiten für unsere Fahrgäste sehr und haben kein Verständnis für weitere Streikmaßnahmen“, sagt Konrad Frommer, Geschäftsführer der Stadtwerke Konstanz. Er verweist darauf, dass die kommunale Arbeitgeberseite inzwischen ein wesentlich verbessertes Angebot vorgelegt habe. Die Busfahrer werden am Mittwoch, 26. Oktober, ihre Arbeit ganztags niederlegen.

Überfüllte Busse auf Linie 4 befürchtet

Morgen Mittwoch werden nur einzelne Kurse der Linie 4 zwischen Bahnhof Konstanz, Allmannsdorf, Mainau, Wallhausen und Dettingen bedient. Die voraussichtlichen Abfahrtszeiten gibt’s online bei den Stadtwerken.www.sw.konstanz.de/aktuelles Der Omnibusbetrieb rechnet, wie die Stadtwerke erklärten, mit Verspätungen und überfüllten Bussen. Die Linie 908 fährt nach Fahrplan zwischen Konstanz und Kreuzlingen / Landschlacht.

Umsteigen aufs Rad

Die Stadtwerke Konstanz empfehlen ihren Fahrgästen, am Mittwoch wieder mit dem Zug oder, wenn möglich, mit dem Fahrrad zu fahren oder Pendlergemeinschaften zu bilden. Das Wetter morgen soll übrigens zunehmend sonnig werden. Die Temperaturen liegen voraussichtlich zwsichen 5 und 12 Grad. Für Pendler zur oder von der anderen Seeseite stehen die Fähre und der Katamaran zur Verfügung. Die Besitzer von Bus-Umwelttickets dürfen den Seehas zwischen Bahnhof Wollmatingen und Konstanzer Zentrum kostenlos nutzen, so die Stadtwerke. Aktuelle Informationen des Busbetriebs der Stadtwerke Konstanz GmbH gibt’s im Internet auf der Homepage der Stadtwerke und bei Twitter. Unter der Telefonnummer 07531/803-666 wird außerdem eine Hotline angeboten.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.