Chrash mit Linienbus am Konstanzer Bahnhof

Kran krachte gegen vorbeifahrenden Bus der Stadtwerke

Konstanz (wak) Mit dem Schrecken davon kamen am Montagmorgen der Fahrer und die Insassen eines Gelenkbusses der Stadtwerke. Ein Kran war mit dem Bus zusammengestoßen.

Kran machte sich selbständig

Der Unfall, bei dem Sachschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro entstand und niemand verletzt wurde, ereignete sich bereits gegen 7.30 Uhr am. Arbeiter hatten gerade mit dem Abtransport eines Krans von einer Baustelle am Bahnhofsplatz begonnen. Die 27 und 43 Jahre alten Männern wollten den Kran nach Mitteilung der Polizei von Hand rückwärts auf den Bahnhofsplatz rangieren und ihn dort an ein Zugfahrzeug anhängen.Beim Rangieren rollte der Kran auf dem etwas abfallenden Gelände über ein zur Unterstützung der Fahrzeugbremse eingesetztes Kantholz und auf die Fahrbahn. Vor dem Bahnhof stieß der Kran dabei gegen den hinteren Teil eines gerade vorbeifahrenden Gelenkbusses der Stadtwerke. Spektakulär splitterten zudem auf einer Länge von sechs Metern alle Seitenscheiben in hinteren Teil des Busses.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.