„Der Atem des Himmels" auf Platz 6 der österreichischen Kinocharts

Multitalent Bilgeri schaffte mit dem Buch und jetzt auch beim Kimofilm Sprung in die Top 10

Bregenz. Musiker, Schriftsteller und Regisseur Reinhold Bilgeri ist der erste österreichische Künstler, der es bereits in drei Genres unter die Top 10 schaffte: Mit „Video Life“ war er international auf Platz 1 der Musikcharts. Sein Roman „Der Atem des Himmels“ belegte wochenlang die Bestsellerlisten. Nun erreicht auch Bilgeris Literaturverfilmung diese Woche die Top 10 der bestbesuchten Filme in Österreich.

35.000 Zuschauer sahen Kinofilm

Mehr als 35.000 Menschen sahen seit der Weltpremiere Bilgeris Debütfilm. Die Literaturverfilmung belegt somit in der Woche vom 6. bis zum 12. September Platz 6 der österreichischen Kinocharts. Bei der Verfilmung seines eigenen Romans „Der Atem des Himmels“ schrieb Reinhold Bilgeri das Drehbuch, führte Regie und war auch erstmals als Produzent tätig. Insgesamt konnten sich bereits mehr als 35.000 Zuschauer ein Bild vom Ergebnis machen. Allein 15.000 Besucher zählten schon die Open-Air Veranstaltungen in Bregenz und Rankweil.

Packende Verfilmung

Der „Atem des Himmels“ erzählt die Liebesgeschichte zwischen einer verarmten Adeligen und einem eigenwilligen Volksschullehrer in einem Vorarlberger Bergbauerndorf. Seinen Höhepunkt erreicht das Drama mit der historischen Lawinenkatastrophe von 1954 in Blons im Großen Walsertal. Der Film läuft in 38 österreichischen Kinos, vom Bodensee bis ins Burgenland. Noch vor Weihnachten soll der Film auch in Südtirol, Deutschland und der Schweiz in die Kinos kommen. Im Rahmen des renommierten Philosphicum Lechs findet außerdem am 22. September eine Sondervorstellung von „Der Atem des Himmels“ in der Neuen Kirche in Lech statt.

Mehr Informationen über den Film gibt es auf der Website.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.