DLRG-Taucher entdeckte Gewehrgranate

Granate aus dem Bodensee vor Meersburg geholt

Meersburg (red) Eine Gewehrgranate haben Taucher der Wasserschutzpolizei am Mittwochvormittag aus dem Bodensee vor der Meersburger Seepromenade geborgen. Ein Taucher der DLRG hatte die aus dem 2. Weltkrieg stammende Granate bei einem Tauchgang in 24 Metern Wassertiefe entdeckt.

Keine weiteren Funde vor Seepromenade

Die aus amerikanischer Produktion stammende Granate wurde zur fachgerechten Entsorgung anschließend dem Kampfmittelbeseitigungsdienst übergeben. Eine Absuche durch Polizeitaucher in der Umgebung des Fundortes erbrachte keine Hinweise auf weitere dort liegende Munition. Das berichtete die Polizei.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.