Doppelsieg für den Bodensee beim „awc vienna 2010“

Staatsweingut Meersburg und Weingut Thomas Geiger belegten Spitzenplätze

Die glücklichen PreisträgerMeersburg. Beim größten offiziell anerkannten internationalen Weinwettbewerb der Welt, „awc vienna 2010“ in Wien erreichten zwei Betriebe aus Meersburg Spitzenplatzierungen. Das Staatsweingut Meersburg holte den 1. Platz in der Kategorie „Rosé“. Das Weingut Thomas Geiger stellte mit dem 3. Platz den besten Grauburgunder in der Kategorie „Weißburgunder/Grauburgunder klassisch“.

10.951 Weine aus 36 Nationen

Beim „International Austrian Wine Challenge“ in Wien wurden in diesem Jahr 10.951 Weine aus 36 Nationen eingereicht. Damit ist sie die größte internationale Weinbewertung des deutschsprachigen Raumes und zählt mit London, Bordeaux und Verona zu den weltweit größten Weinprämierungen. Die Bewertungen wurden in 36 unterschiedlichen Kategorien vorgenommen. Gleich zweimal ist eine besondere Auszeichnung Weinen vom Bodensee zuteil geworden. Das Weingut Thomas Geiger war in der Kategorie „Weiß-und Grauburgunder klassisch bis 12,9%vol.“ siegreich mit seinem 2009er Grauburgunder Edition. Das Staatsweingut Meersburg ließ in der Kategorie „Rosé“ alle Mitbewerber hinter sich und errang den 1. Platz mit dem 2009er Gailinger Ritterhalde Spätburgunder Weißherbst, einem Wein mit natürlicher Restsüße.

Preise bei „Galanacht des Weines“ übergeben

Die Preise wurdenbei einer „Galanacht des Weines“ mit geladenen Gästen im prachtvollen Ambiente des Wiener Rathauses vergeben. Thomas Geiger und Marion Schäfer vom Staatsweingut Meersburg waren eigens zu diesem Termin nach Wien gereist, um ihre Weine den zahlreichen Gästen zu präsentieren und die Preise entgegenzunehmen.

Beide Weingüter freuen sich sehr über diese Auszeichnung in einem Wettbewerb, zu dem es kein vergleichbares Pendant in Deutschland gibt. Hierzulande gibt es viele unterschiedliche Wettbewerbe, die sich manchmal gegenseitig Konkurrenz machen. Für den Konsumenten ist es da manchmal schwer, die Übersicht zu behalten und die Ergebnisse in ihrer Wertigkeit einzuordnen.

Jürgen Dietrich, Chef des Staatsweinguts, sagte: „Dies ist ein toller Erfolg für die Bodenseeregion, die einmal mehr bewiesen hat, dass sie nicht nur eine wunderschöne Landschaft, sondern auch ganz besondere Weine zu bieten hat, die selbst internationale Konkurrenz nicht zu scheuen brauchen.“

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.