Drei Verletzte bei Brand in Autowerkstatt im Kreis Konstanz

Werkstatthalle stand in Flammen – Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung

Volkertshausen. Zu einem Brand in einer Autowerkstatt kam es am Dienstagnachmittag im Gewerbegebiet in Volkertshausen. Nach den ersten Ermittlungen gehen die Beamten des Polizeipostens Steißlingen von einer Fahrlässigen Brandstiftung aus. Ein Mitarbeiter der Firma soll mit einem leicht entzündbaren Reinigungsmittel einen Kompressor gereinigt haben. Die Personen erlitten Verletzungen.

Hoher Sachschaden in Werkstatt

Die Substanz habe sich aus bislang nicht geklärter Ursache entzündet, teilte die Polizei mit. Sofortige Löschversuche mehrerer Mitarbeiter blieben erfolglos. Das Feuer breitete sich aus und beschädigte die Dachkonstruktion. Die Feuerwehren Volkertshausen und Aach waren mit insgesamt circa 50 bis 60 Kräften im Einsatz. Ihnen gelang es das Feuer schnell zu löschen. Der Sachschaden beläuft sich nach Mitteilung der Polizei auf 75.000 bis 100.000 Euro. Drei Mitarbeiter der Firma kamen mit Verdacht auf leichte Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.