Ein Katalog zur Konstanzer Christian Megert Ausstellung

Konstanz. Wann dann, wenn nicht über Weihnachten. Die Konstanzer Galerie Geiger empfiehlt den Ausstellungskatalog „Christian Megert: because it is real“ mit einem Text von Stephan Geiger als Präsent zu Weihnachten. Wer sich die Ausstellung mit den Spiegelbildern angeschaut hat, dürfte seine Freude am Katalog haben.

Ein Kapitel Kunstgeschichte schön erzählt

Der promovierte Kunsthistoriker Stephan Geiger erzählt ein Kapitel Kunstgeschichte in verständlicher Sprache. Im Fokus steht der Schweizer Christian Megert. Der Autor schildert die Atmosphäre im kleinen spanischen Restaurant Café du Commerce in Paris, einem Treffpunkt Intellektueller. Geiger streift die NUL-Ausstellung und erzählt, wie Megert seine Arbeiten in zwei Koffern ins Stedelijk Museum transportierte. Praktisch, dass er seine ersten Speigelearbeiten in Zigarrenkästchen montierte. Für die documenta 4 realsisierte er 1968 einen Spiegelkubus, der Besucher in einen unendlich tiefen Raum entführte. Die Spiegelflächen waren nur geliehen.

Von den Kubisten zu den Spiegelflächen

Stephan Geiger erzählt davon, wie sich die Vorstellung vom Bild als „Fenster der Welt“ änderte und die Kubisten um Picasso, Braque und Gris ihre Bilder auf Multiperspektivität hin anlegten.50 Jahre später war  die Moderne dann schon wieder nicht mehr revolutionär, sondern konventionell. Um das Ziel einer radikal zeitgenössischen Kunst zu erreichen, setzten junge Künstler wie Megert in den 50-er und 60-er Jahren neue Materialen und unkonventionelle Arbeitsweisen ein.

Über die ZERO-Bewegung

Heute ist diese als internationale ZERO-Bewegung bekannt gewordene Avantgarde längst ein zentraler Teil der europäischen Kunstgeschichte und Christian Megerts Spiegel-Arbeiten finden sich in zahlreichen großen Museen der Welt – und in einer kleine, feinen Ausstellung in Konstanz. Die ganze Geschichte von den Zigarrenkisten bis zu neuen Spiegelarbeiten erzählt der Katalog.

Öffnungszeiten der Ausstellung

Die Ausstellung „Christian Megert: because it is real“ selbst ist noch bis 9. Januar 2013 in der Galerie Geiger am Fischmarkt 5a in Konstanz zu sehen. Den Katalog Deutsch/Englisch, 64 Seiten, 30 Abbildungen, Hardcover, 2012, EUR 20 gibt es direkt in der Galerie oder online über die Homepage. Dienstag bis Freitag 14.00 – 18.00 Uhr, Samstag 11.00 – 17.00 Uhr oder jederzeit nach Vereinbarung. Hier geht es zur Galerie Geiger in Konstanz.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.