Einkaufsstadt Konstanz will den Adventsstau mit 89.400 Euro auflösen

ÖPNV-Konzept für verkehrsstarke Tage auch im Advent – Finanzausschuss berät über Konzept zur temporären Lösung des Verkehrsproblems

Lago-Parkaus und Bedarfsparkplatz (hinten)Konstanz. Der Haupt- und Finanzausschusses (HFA) der Stadt Konstanz kommt heute, Dienstag, um 16 Uhr zu einer öffentlichen Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein ÖPNV-Konzept für verkehrsstarke Einkaufstage wie Brückentage oder Adventssamstage.  89.400 Euro veranschlagt die Stadt für temporäre Lösungen des Verkehrsproblems.

ÖPNV statt Advent

Eine Arbeitsgruppe, zusammengesetzt aus Vertretern der Verwaltung, des Stadtmarketing, der Polizei und des Einzelhandels, hat ein Konzept für die verkehrsstarken Tage (Brückentage, Advent) erarbeitet. Ziel sei es, Anreize zum Umsteigen auf die öffentlichen Verkehrsmittel und Park + Ride-Plätze zu schaffen. Die anfallenden Gesamtkosten betragen nach Auskunft der Stadt 89.400 Euro.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.