Eisplatten werden zu gefährlichen Geschossen

Polizei appelliert an Brummifahrer Eis zu entfernen

Bodenseekreis (wak) Eisplatten sind gefährliche Geschosse, wenn sie sich von Fahrzeugen lösen und in die Windschutzscheiben anderer Autos oder Lastwagen krachen. Nachdem sich im Bodenseekreis am Montag drei Unfälle wegen sich lösender Eisplatten ereignet haben, macht die Polizei darauf aufmerksam, dass Fahrer verpflichtet sind, ihre Fahrzeuge – und nicht nur die Windscutzscheibe – von Schnee und Eis zu befreien.

Erster Unfall im Mauernriedtunnel

Nach dem erneuten Wintereinbruch über das vergangene Wochenende haben sich allein am Montag im Kreisgebiet drei Verkehrsunfälle ereignet, weil sich von fahrenden Lastwagen Eisplatten gelöst hatten, die anschließend die Fahrzeuge trafen. Wie bereits berichtet, waren mehrere solcher Eisplatten am Montagmorgen im Mauernriedtunnel bei Eriskirch gegen einen anderen Lastwagen sowie ein nachfolgendes Auto geschleudert worden.

Zweiter Unfall zwischen Überlingen und Owingen

Eine leicht Verletzte und Sachschaden von mehreren hundert Euro hat ein Verkehrsunfall, der nach dem selben Muster ablief, am Montagvormittag gegen 10.15 Uhr auf der L 195 zwischen Owingen und Überlingen gefordert. In Höhe der Sorgehöfe hatten sich vom Lastwagen eines Unbekannten ebenfalls mehrere Eisplatten gelöst, die anschließend den Ford einer entgegenkommenden 57-jährigen Frau trafen. Hierdurch wurde die Frontscheibe am Auto durchschlagen. Die Fahrerin erlitt nach Auskunft der Polizei mehrere leichte Schnittwunden an der Hand erlitt.

Nur ein Lastwagenfahrer ermittelt

Nur aufgrund der Hinweise eines Zeugen konnte der Fahrer eines Lastwagens ermittelt werden, der am Montagvormittag gegen 10.30 Uhr auf der K 7772 bei Überlingen unterwegs war. Auch vom Dach dieses Fahrzeuges waren während der Fahrt mehrere Eisplatten gegen einen Alfa Romeo eines entgegen kommenden 19-Jährigen geschleudert worden. In diesem Fall entstand aber – bei beim Unfall im Mauernriedtunnel – nur Sachschaden. Die Polizeidirektion Friedrichshafen weist aus aktuellem Anlass nun zum wiederholten Mal auf die besonderen Sorgfaltspflichten während der Wintermonate hin. Fahrer müssen vor Antritt jeder Fahrt, Schnee und Eis von Dächern und Aufbauten entfernen. „Gerade Eisplatten können, wie mehrere Fälle allein im Bodenseekreis belegen, zu gefährlichen Geschossen im Straßenverkehr werden“, so ein Polizeisprecher. Wer der Pflicht nicht nachkommt, muss mit einem Bußgeld oder sogar einem Strafverfahren rechnen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.