Erleichterung: Konstanzer Klinikum hat versprochenes Geld für Krankenhaus-Neubau

Förderung der Klinikneubauten rechtlich abgesichert – Land gibt Zuschuss von 48,3 Millionen Euro frei

Konstanz. Das Regierungspräsidium bestätigt die Förderzusage für die Klinikneubauten in Konstanz. Damit besteht ein Rechtsanspruch auf den Förderbetrag in Höhe von 48,3 Millionen Euro. Darüber informierte das Konstanzer Klinikum am Freitagmorgen.

Klinikum Konstanz hat auf einen Schlag Geld

Die Förderung der Klinikneubauten am Klinikum Konstanz sei nunmehr vom Regierungspräsidium Freiburg bewilligt worden. Nach dem Fördergespräch am 20. Januar 2010 und der Förderzusage durch die Landesregierung am 28. Oktober dieses Jahres, könnten nun die ersten Gelder für den Neubau abgerufen werden. Geschäftführer Ott, der gleichzeitig auch der Vorstand der Vincentius Krankenhaus AG ist, zeigte sich erleichtert: „Mit dem Vorliegen des Bescheides können endlich die vorfinanzierten Planungskosten mit den Fördermitteln finanziert werden. Das führt zu einer erheblichen Verbesserung der Liquidität.“

Knapp 13 Millionen Zuschuss für Vincentius Krankenhaus

Das Klinikum Konstanz und die Vincentius Krankenhaus AG haben die Planungskosen vorfinanziert. Von der Förderung in Höhe von insgesamt 48,3 Millionen Euro entfallen 35,4 Millionen Euro auf den Neubau des Funktionstraktes des Klinikums Konstanz und 12,9 Millionen auf den Neubau der orthopädischen Fachklinik Vincentius Krankenhauses AG, die dann auch auf dem Gelände des Klinikum-Campus liegen wird.

Synergien zwischen den Häusern

Der neue Funktionstrakt wird zentrale Operationssäle, Patientenaufnahme mit Notfallversorgung, Radiologie und Unfallchirurgie aufnehmen. Durch den Neubau des orthopädischen Vincentius-Krankenhauses auf dem Klinikgelände an der Luisenstraße können Funktionsbereiche künftig gemeinsam mit dem Klinikum genutzt werden, so dass Synergien erzielt werden. Mit den Erweiterungsbauten werde ein zukunftsweisender Schritt getan, um die Leistungsfähigkeit und Attraktivität des Hauses grundlegend zu verbessern. „Jetzt können die weiteren Schritte zur Realisierung des dringend erforderlichen Neubaus des Funktionstraktes und des Neubaus der Vincentius Krankenhauses eingeleitet werden“, so Geschäftsführer Ott.

Fertigstellung 2015 geplant

Als nächste würden die zuständigen Gremien die Projektbeschlüsse fassen, damit die Planer ihre Arbeit wieder aufnehmen können und mit der Ausschreibung der Bauleistungen begonnen werden kann. Mit den Baumaßnahmen wird im 1. Halbjahr 2012 begonnen, die Fertigstellung ist für 2015 geplant. Ab 2012 könnte das Konstanzer Klinikum außerdem Teil einer Krankenhaus Holding im Kreis Konstanzer werden. Zweck der Holding wäre es, alle Krankenhäuser im Kreis zu erhalten und sie vor einer möglichen Privatisierung zu bewahren. Ob es dazu kommt, hängt aber noch von politischen Entscheidungen im Kreistag und auch in Konstanz ab.

Foto: Klinikum Konstanz

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.