Erwachsene geraten wegen Dreijähriger in Ausflugslokal bei Stockach in Streit

Mama, Oma und Opa gegen Mann und Frau aus der Schweiz

Eigeltingen Weil eine Dreijährige mit Steinen geworfen hatte, ist es am Sonntagnachmittag in einem Ausflugslokal im Kreis Konstanz zu Tumulten gekommen. Die Erwachsenen stritten so lange, bis die Polizei kam. Zwei Erwachsene mussten zur ambulanten Behandlung ins Stockacher Krankenhaus gebracht werden.

Am Anfang waren geworfene Kieselsteine

Das dreijährige Mädchen warf am Sonntagnachmittag am Ententeich eines Ausflugslokals Kieselsteine gegen Enten. Eine 49 Jahre alten Frau aus der Schweiz sprach das Kind darauf an. In dieses Gespräch sollen sich in der Folge die 31-jährige Mutter und die 58-jährige Oma des dreijährigen Mädchens sowie der 59-jährige Opa und der 49 Jahre alte Ehemann der Frau aus der Schweiz eingemischt haben.

Opa schwang den Spazierstock

Der 59-jährige Opa soll, bevor die Polizeistreife eintraf, die Schweizer mit seinem Spazierstock bedroht haben. Die in der Schweiz wohnende Frau wiederum soll die 31-jährige Mutter des Kindes auf den Kopf geschlagen haben. Und die Oma der Dreijährigen sei vom Ehemann der 49-Jährigen an einem Finger verletzt worden. Als die zu Hilfe gerufenen Polizeibeamten im Ausflugslokal eintrafen, waren die Auseinandersetzungen zwischen den Beteiligten offenbar bereits beendet.

Mädchen und Enten unverletzt

Mutter und Oma der Dreijährigen sind schließlich von einem Rettungswagenteam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Stockach gebracht worden. Die Parteien zeigten sich gegenseitig wegen Körperverletzung an. Kind und Enten kamen, wie die Polizei am Montag mitteilte, mit dem Schrecken davon.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.