Fahrerflucht: Auto überfährt zwei Fußgänger im Bodenseekreis

Nachfolgender Autofahrer entdeckt am Sonntagmorgen schwerverletzten Mann und Frau

PolizeiberichtBodenseekreis. Zwei Fußgänger, eine 22-jährige Frau und ein knapp 21-jähriger Mann, sind am frühen Morgen des Sonntags gegen 2 Uhr, im Bodenseekreis in Untersiggingen, einem Teilort der Gemeinde Deggenhausertal, von einem Auto angefahren und hierbei schwer verletzt worden. Der Fahrer fuhr weiter und ließ die jungen Leute auf der Straße liegen. Ein weiterer Autofahrer stoppte und alarmierte den Rettungsdienst. Das berichtet die Polizei.

Schwerverletzte lagen auf der Straße

Ohne sich um die Verletzten, die vermutlich von dem Auto auch überrollt wurden, zu kümmern, flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Ein vorbeikommender Autofahrer, der auf die beiden Schwerverletzten aufmerksam wurde, verständigte den Rettungsdienst. Die beiden Schwerverletzten jungen Leute wurden, nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle, durch das DRK in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Polizei sucht fieberhaft nach Unfallauto

Trotz sofort eingeleiteter intensiver Fahndung nach dem flüchtigen Autofahrer, konnte dieser bislang nicht ermittelt werden. Das Polizeirevier Überlingen hat deshalb eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, die die schwere Straftat aufklären soll. „Derzeit laufen umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen, an denen auch Beamte der Kriminalpolizei Friedrichshafen beteiligt sind. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Konstanz wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen“, so ein Sprecher der Polizei in Markdorf.

VWs mit Beschädigung im Frontbereich im Fokus

Nach ersten Feststellungen müsste es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um Autor der Marke VW handeln. Das Fahrzeug dürfte im Bereich der Front Beschädigungen aufweisen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung. Im Ortsteil Untersiggingen, unweit des Unfallortes, fand am Vorabend des Geschehens eine Fasnetsveranstaltung statt. Unter Umständen könnten Besucher dieser Veranstaltung sachdienliche Hinweise geben. Hinweise werden an das Polizeirevier in Überlingen, Tel. 07551-8040 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.