Fahrradfahrerin kracht in Konstanz mit Kopf gegen Windschutzscheibe

Unfall ereignete sich an Einmündung Friedrichstraße in Zähringerplatz – Polizei sucht noch Zeugen

Konstanz. Ein folgenschwerer Verkehrsunfall hat sich nach Mitteilung der Polizei am Dienstagabend gegen 20.20 Uhr an der Einmündung der Friedrichstraße in den Zähringerplatz ereignet. Eine 19-jährige Fahrradfahrerin, die die Friedrichstraße abwärts fuhr,  missachtete offensichtlich das Rotlicht der Lichtzeichenanlage und fuhr ungebremst seitlich in das Auto einer 34-Jährigen. Die Radlerin trug keinen Helm und erlitt schwere Kopfverletzungen.

Massive Kopfverletzungen

Das Auto fuhr nach Mitteilung der Polizei als drittes Fahrzeug in einer Kolonne. Die Radfahrerin, die keinen Fahrradhelm trug, schlug mit Kopf auf der Windschutzscheibe des Autos auf und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Durch den Aufprall erlitt sie massive Kopfverletzungen. Passanten leisteten erste Hilfe. Nach der Einlieferung ins Klinikum Konstanz durch den Notarzt erfolgte eine Verlegung in die Schweiz. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten sich beim Polizeirevier Konstanz Telefon: 07531-9951222 zu melden.

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.