Feuer in Hochbildstraße gelegt

Jugendliche Feuerteufel zündelten in Überlingen

Überlingen (wak) Wegen Brandstiftung ermittelt die Polizei gegen unbekannte wahrscheinlich jugendliche Täter, die am Dienstagnachmittag gegen 16.45 Uhr einen Lagerraum in der Überlinger Hochbildstraße angezündet haben. Ein Feuerwehrmann, der zufällig in der Nähe war, löschte das Feuer, bevor es sich weiter ausbreiten konnte.

Jugendliche kogelten Glasfaser-Verkleidung an

Ein Passant entdeckte das nach Mitteilung der Polizei noch rechtzeitig. Der sich zufällig in der Nähe aufhaltende Angestellte der Feuerwehr erstickte es mit einem Handfeuerslöscher. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass vermutlich einer von drei Jugendlichen mit einem Feuerzeug die Glasfaser-Verkleidung des direkt an ein Gebäude angebauten Lagerraumes in Brand gesteckt haben könnte. Ein Junge soll eine schwarz-weiße Jacke getragen haben. Durch das Feuer ist laut Polizei ein Sachschaden von rund 200 Euro entstanden. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges in der Hochbildstraße beobachtet haben oder Hinweise zur Identität der drei Jugendlichen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040, in Verbindung zu setzen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.