Feuer verrauchte Konstanzer Sankt-Gebhard-Kirche

Brandstifter steckten Buch mit Namen Verstorbener in Brand

PolizeiberichtKonstanz. Bei einem Feuer in der Sankt-Gebhard-Kirche ist am Mittwochabend die Kirche verraucht worden. Das berichtete die Polizei. Gegen 20.15 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass in der Kirche am St.-Gebhard-Platz 22 ein großes Buch abgebrannt sei. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand schnell löschen. Der Kirchenraum war zu diesem Zeitpunkt aber bereits völlig verraucht.

Kirche durch Qualm beschädigt

Bei dem „Buch“ handelte es sich um eine auf einem Ständer platzierte Tafel in Buchform, auf der seit Allerheiligen die im Jahr 2011 verstorbenen Mitglieder der Kirchengemeinde aufgelistet waren. Der materielle Schaden an Buch und Ständer beträgt zwar nur etwa 300 bis 400 Euro. Der durch die starke Rauchbildung entstandene Schaden im Kirchenraum könne bisher aber nur grob geschätzt werden, dürfte sich aber laut Polizei auf mehrere Zehntausend Euro belaufen. Kriminaltechniker seien derzeit mit der Spurensuche befasst. Um die Zeit des Brandausbruchs näher eingrenzen zu können, bittet die Polizei alle Kirchenbesucher des Tages sich unter Telefon 07531 / 9950 zu melden.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.