Feuerwehr findet verkohlte Leiche

82-Jähriger stirbt bei Bungalowbrand in Sipplingen

Sipplingen (wak) Ein Mensch ist am Donnerstagabend nach Auskunft der Polizei beim Brand eines Wohnhauses in Sipplingen ums Leben gekommen. Bei dem Toten dürfte es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um den der 82-jährigen Wohnungsbesitzer handeln. Feuerwehrmänner fanden den verkohlten Leichnahm noch während der Löscharbeiten.

Toter in brennendem Bungalow

Die Feuerwehr konnte die Person am Donnerstagabend nach einem Brand nur noch tot aus einem Einfamilienhaus in Sipplingen bergen. Das Feuer, das gegen 15.30 Uhr von einem Nachbarn entdeckt worden ist, war laut Polizei aus bislang unbekannter Ursache ausgebrochen. Es hatte rasch den gesamten in enger Wohnbebauung und Hanglage gebauten Bungalow erfasst. Während der Löscharbeiten durch die Freiwilligen Feuerwehren Sipplingen und Überlingen, die mit 55 Mann, zwölf Fahrzeugen und der Drehleiter im Einsatz waren, stießen die Feuerwehrmänner auf einen verkohlten Leichnam. Weil der 82-jährige Eigentümer des Wohnhauses den ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge auch der einzige Bewohner des Bungalows war, vermutet die Polizei, dass es sich bei dem Toten um den 82-Jährigen handelt.

Kripo ermittelt noch

Außer der Feuerwehr und der Polizei, die den Brandort absperrte, waren auch das Deutsche Rote Kreuz und ein Notarzt im Einsatz. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Friedrichshafen zur Brandursache und zur endgültigen Identität der aufgefundenen Person dauern noch an. Bei dem Brand entstand laut Polizei Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.