Fortuna Düsseldorf kommt nach Salem

Profi-Kicker treten gegen FC Rot-Weiß Salem im Schlossseestadion an

Salem (red) Seit dem Wochenende steht es fest: die Profi-Kicker von Fortuna Düsseldorf kommen nach Salem. Als Tabellenvierter der 2. Fußball Bundesliga haben die Rheinländer den Sprung auf einen Relegationsplatz nur ganz knapp verpasst. Das gibt ihnen Gelegenheit am kommenden Dienstag, 11. Mai, zum Freundschaftsspiel gegen den FC Rot-Weiß Salem im Schlossseestadion aufzulaufen. Anstoß für die Partie ist um 19 Uhr.

„Die Vorfreude bei unseren Spielern ist natürlich riesengroß. Schließlich bekommt man nicht alle Tage Gelegenheit gegen eine Profimannschaft anzutreten“, sagt Markus Müller, Cheftrainer von Rot-Weiß Salem. Für die Salemer Fußballer wird das Freundschaftsspiel gegen den Zweitligist der sportliche Höhepunkt dieser Saison sein, die bislang sportlich alles andere als erfolgreich verlaufen ist. „Nicht zuletzt deshalb hoffen wir, dass unsere Spieler aus der Begegnung einige positive Impulse für die restlichen Spieltage und vor allen Dingen auch für die kommende Saison mitnehmen“, so Müller.

Wie man sich als Underdog durchbeißt, hat Fortuna Düsseldorf in dieser Saison vorgemacht. Als Aufsteiger sind die Fortunen im vergangenen Jahr in die 2. Liga gestartet. Dass man am Ende den Relegationsplatz und damit den möglichen Durchmarsch in die 1. Liga nur ganz knapp verpasst hat, damit hat zu Saisonbeginn wohl niemand gerechnet. Trotz der verpassten Aufstiegsmöglichkeit in das Fußball-Oberhaus werden die Düsseldorfer Spieler um Chefcoach Norbert Meier mit breiter Brust im Schlossseestadion auflaufen.

Die Fortunen haben gerade erst den 115. Geburtstag ihres Vereins gefeiert. Damit zählt er zu den traditionsreichsten Fußballinstitutionen in Deutschland und hat heute mehr als 5.600 Mitglieder. Wie eng die Fans ihrem Verein verbunden sind, zeigt sich auch beim Blick in die Statistik. Im Schnitt 29.000 Zuschauer kamen in der abgelaufenen Saison zu den Spielen von Fortuna Düsseldorf. Das ist neuer Vereinsrekord. Auch zum Freundschaftsspiel in Salem werden rund 150 Fortuna-Fans erwartet.

Den Düsseldorfer Mittelfeldspieler Sebastian Heidinger wird das Gastspiel bei Rot-Weiß Salem in die Nähe seiner früheren Wirkungsstätte führen. Von 2005 bis 2007 spielte er im Trikot des Regionalligisten SC Pfullendorf, bevor zur Fortuna wechselte und mit seinem neuen Verein 2009 den Aufstieg in die 2. Fußball Bundesliga gefeiert hat.

Karten für das Spiel FC Rot-Weiß Salem gegen Fortuna Düsseldorf können zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 8 Euro) über die Homepage von Rot Weiß Salem oder direkt an der Stadionkasse gekauft werden.

htp://www.rws-salem.de

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.