Frau im Kreis Konstanz nach Messer-Attacke schwer verletzt

Früherer Lebensgefährte sticht auf 47-Jährige ein – Tatverdächtiger in Haft

Stockach-Wahlwies/Kreis Konstanz. Eine 47-jährige Frau ist am frühen Montagabend von ihrem früheren Lebensgefährten mit einem Küchenmesser angegriffen und schwer verletzt worden. Das teilten die Polizeidirektion Konstanz und die Staatsanwaltschaft Konstanz in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.

Haftbefehl wegen versuchten Totschlags

Zuvor hatte sich der Mann mit Genehmigung des späteren Opfers in die Wohnung des Opfers begeben, um einige persönliche Gegenstände abzuholen. Als er von einem Bekannten der Frau aus der Wohnung gewiesen wurde, zeigte er sich äußerst aufgebracht und schlug längere Zeit gegen die geschlossene Wohnungstüre, heißt es in der Pressemitteilung. Nachdem es ruhig wurde, ging die Frau davon aus, dass sich ihr ehemaliger Lebensgefährte entfernt hätte. Sie verließ daraufhin mit ihrem Bekannten die Wohnung und betrat den Flur. Dort wurde sie nach Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft von dem Mann überrascht und sofort attackiert. Die 47-Jährige wurde am Tatort notärztlich versorgt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der 50-Jährige wurde am Tatort festgenommen. Er stand laut Pressemitteilung unter Alkoholeinwirkung. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz erließ der zuständige Haftrichter heute Mittag wegen versuchten Totschlags Haftbefehl gegen den 50-Jährigen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.