Fremdenfeindliche Jugendliche attackierten Zehnjährige in Singen

Polizeibericht

Singen. Ein zehnjähriges Mädchen ist Opfer eines offenbar fremdenfeindlichen Angriffs in Singen geworden. Die Polizei sucht jetzt nach den tatverdächtigen Jugendlichen, die das Mädchen mit dunkler Hautfarbe angriffen. Der Vorfall ereignete sich, wie die Polizei berichtete, bereits am Freitagabend.

Kind mutmaßlich wegen Hautfarbe angegriffen

Unmittelbar nachdem die Zehnjährige am Freitag gegen 20.00 Uhr an der Haltestelle Feldstraße aus dem Bus der Linie 5 ausgestiegen war, wurde sie nach Mitteilung der Polizei von fünf Jugendlichen im  Alter von etwa 14 bis 16 Jahren attackiert. Die Angreifer beleidigten die Zehnjährige wegen ihrer Hautfarbe. Die Täter benutzten laut Polizei üble Schimpfwörter und bespuckten das Kind. Einer der Jugendlichen stellte dem Mädchen ein Bein, so dass es zu Boden fiel. Als das Kind wieder aufstand, wurde sie von hinten gestoßen, so dass es nochmals zu Boden fiel. Erst als eine couragierte Passantin dem Mädchen zu Hilfe kam, flüchteten die Jugendlichen. Die Polizei Singen kennt sie Frau mit Zivilcourage bisher nicht. Sie bittet Zeugen, insbesondere die mutige Helferin, sich unter Telefon 07731/8880 zu melden.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.