Freundinnen retteten Freundin nach K.O.-Tropfen Anschlag in Konstanz

Frau wurde nach Restaurantbesuch ohnmächtig – Polizei hat vage Beschreibung eines Tatverdächtigen

PolizeiberichtKonstanz.  Auf der Heimfahrt von einem Restaurantbesuch in Konstanz ist eine Frau bewusstlos geworden.  Zu diesem Zeitpunkt saß die Frau mit zwei Freundinnen im Auto. Die Polizei vermutet, dass der Frau zuvor K.O.-Tropfen verabreicht worden sind.

Unbekannter spendierte Getränk

Wie die Polizei berichtete wurde eine von drei Frauen im Auto bewusstlos. Ein Rettungswagen brachte die bewusstlose Frau in ein Krankenhaus. Die drei Frauen waren am Donnerstagabend in einem Restaurant in Konstanz. Dort hatte die Frau Kontakt mit einem unbekannten Mann. Der Unbekannte spendierte ihr ein Glas Caipirinha und bot ihr auch an, sie nach Hause zu bringen. Das verhinderten aber ihre beiden Begleiterinnen. Als die drei Frauen dann gegen 1.30 Uhr gemeinsam heimfuhren, verlor das Opfer plötzlich das Bewusstsein. Möglicherweise hat der unbekannte Mann K.O.-Tropfen in das spendierte Getränk gemischt. Der Mann trug eine braune Lederhose, blau/weiß kariertes Hemd und einen gelben Kapuzenpullover mit einem Totenschädel auf dem Rücken.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.