Friedrichshafener Familie rettete sich vor Flammen

Ehemaliges Bauernhaus brannte nieder – Brandursache noch unklar

PolizeiberichtFriedrichshafen. Bis auf die Grundmauern niedergebrannt ist am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr ein Wohnhaus an der Markdorfer Straße in Kluftern. Eine dreiköpfige Familie, die in dem zum Abriss vorgesehenen ehemaligen landwirtschaftlichem Anwesen wohnte, konnte sich unverletzt ins Freie retten.

Familie obdachlos geworden

Trotz des raschen Eingreifens der Freiwilligen Feuerwehren aus Friedrichshafen, Markdorf und Kluftern brannte das alte Gebäude vollständig ab, so die Polizei. Die Höhe des  entstandenen Sachschadens lasse sich derzeit noch nicht beziffern. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache, die noch völlig ungeklärt ist, dauern an. Um einen reibungsfreien Ablauf der Löscharbeiten gewährleisten zu können, sperrte die Polizei die Ortsdurchfahrt von Kluftern vollständig ab und leitete den Verkehr um. Die Ortsverwaltung Kluftern hat der durch das Feuer obdachlos gewordenen Familien bereits eine neue Wohnung beschafft, teilte die Polizei mit.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.