Friedrichshafener Kinder flüchteten nach Familienstreit

Polizei griff Ausreißer nach Suchaktion im McDonald’s Restaurant auf

Friedrichshafen (wak) Zwei Kinder im Alter von acht und zwölf Jahren sind am Sonntag nach einem Familienstreit in Friedrichshafen ausgebüxt. Den Eltern hinterließen die verzweifelten Kinder einen Brief. Die Polizei entdeckte die Ausreißer einige Stunden später in einem McDonald’s Restaurant in der Stadt.

Kinder beklagten sich über „untragbare Zustände“

Die beiden Kinder hatten am Sonntagvormittag zunächst eine Suchaktion der Polizei ausgelöst. Der Vater des achtjährigen Jungen und des zwölfjährigen Mädchens hatte die beiden beim Polizeirevier Friedrichshafen als vermisst gemeldet. Wie die Polizei mitteilt hatte das Geschwisterpaar die elterliche Wohnung im Stadtgebiet nach einem Familienstreit verlassen. Die Kinder hatten in einem zurück gelassenen Brief „auf die für sie nicht mehr tragbaren Zustände innerhalb der Familie hingewiesen“, so die Polizei. Mehrere Polizeistreifen suchten nach den beiden vermissten Kindern. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Gegen 15 Uhr wurden die Ausreißer dann nach einem Hinweis aus der Bevölkerung bei McDonald’s in Friedrichshafen aufgegriffen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.