Friedrichshafener Vermisstenfall Garbriele Speth bei „Aktenzeichen XY-ungelöst“

BlaulichtFriedrichshafen. Der Vermisstenfall Garbriele Speth ist kommende Woche in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY-ungelöst“ zu sehen. Das teilte die Polizeidirektion Friedrichshafen mit.

Mysteriöses Verschwinden

Der Fall ist mysteriös. Seit dem 13. November vergangenen Jahres wird die 45-jährige Gabriele Speth aus Friedrichshafen-Spaltenstein vermisst. Das Schicksal der Frau ist nach wie vor ungeklärt.

Von Spaziergang nicht zurück gekehrt

Gabriele Speth war am Nachmittag des 13. November von der ehelichen Wohnung aus zu einem Spaziergang aufgebrochen und wird seitdem vermisst. Weder Nachforschungen noch am selben Tag bei Verwandten und Bekannten der Frau, noch Suchaktionen der Polizei kurz nach ihrem Verschwinden und den darauf folgenden Tagen erbrachten nähere Hinweise zu ihrem Verbleib oder dem Grund ihres Verschwindens.

Hunde fanden keine Spur

Erfolglos verliefen auch die Suchaktionen eines Polizeihubschraubers sowie Suchaktionen mit Hilfe von 30 Spürhunden der Rettungshundestaffeln aus ganz Oberschwaben.

Kein entscheidender Hinweis aus der Bevölkerung

Nach zahlreichen Presseveröffentlichungen gingen zwar rund 50 Hinweise aus der Bevölkerung bei der Polizei ein, keiner dieser Hinweise führte bisher jedoch zu Erkenntnissen, die das Schicksal der Vermissten klären konnten.

Taucher suchten Weiher und Tümpel ab

Keine Spuren erbrachten auch mehrere Taucheinsätze der Wasserschutzpolizei, die in den vergangen Wochen zahlreiche Weiher und Tümpel in der näheren Umgebung des Wohnortes der vermissten Frau mit Tauchern absuchte.

Polizei hofft auf Hinweise

Aus diesem Grund wird sich die Polizei in „Aktenzeichen XY-ungelöst“ am Mittwoch, 19. Juni, im ZDF mit einem Filmbeitrag und Original-Bildern der Vermissten an die Öffentlichkeit wenden. Für Hinweise aus der Bevölkerung, die möglicherweise dazu beitragen können, das Schicksal von Frau Speth aufzuklären, wird, wie die Polizei mitteilte, ab Beginn der Sendung das Hinweistelefon 07541/701-2100, geschaltet sein.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Sendung xy ungelöst brachte Friedrichshafener Kripo nicht weiter | See-Online.info - 20. Juni 2013

    […] Keine neuen Erkenntnisse zum Vermisstenfall Gabriele Speth gibt es nach der xy Sendung im ZDF gestern Abend. Das teilte die Polizeidirektion Friedrichshafen […]

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.