Frontalzusammenstoß auf der B 33 bei Allensbach

Drei Schwer- und zwei Leichtverletzte am Freitagnachmittag

Allensbach (red) Am Freitag Nachmittag hat sich auf der Bundesstraße 33 bei Allensbach ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem drei Autoinsassen schwer verletzt worden sind. Der Unfallverursacher und sein Enkelkind wurden leicht verletzt. Das berichtete die Polizei.

67-Jähriger kam auf Gegenfahrbahn

Gegen 14.50 Uhr kam ein 67-jähriger Golffahrer, der die Bundesstraße 33 von Konstanz in Richtung Radolfzell befuhr, in Höhe der Abfahrt „Allensbach-Industriegebiet“ auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte mit einem entgegenkommenden VW Polo. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Polo seinerseits auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidierte mit einem dritten Auto, einem Subaru. Fahrer und Beifahrer im Polo sowie die Subaru-Fahrerin erlitten schwere Verletzungen. Der 67-Jährige und sein achtjähriges Enkelkind zogen sich leichtere Verletzungen zu. Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf 65.000 Euro. Die Feuerwehr Allensbach war mit 25 Mann im Einsatz. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.