Für einen großen Zeppelin fehlt der Investor

Pläne des Fördervereins Zeppelin-Tourismus leiden unter Finanzkrise

Friedrichshafen (sig) Wenn der Förderverein Zeppelin Tourismus (865 Mitglieder) bis nächstes Jahr nicht einen Präsidentschaftskandidaten findet könnte dem Verein das Aus drohen. Vorsitzender Wolfgang von Zeppelin (74) stellt sich nach 16 Jahren an der Spitze nicht mehr zur Wahl.

Folgen der Finanzkrise

Eingebettet in die „Klassikwelt Bodensee“ hat der Förderverein am Samstagnachmittag seine Mitgliederversammlung in der Neuen Messe abgehalten und dabei mit dem Vetter von Wolfgang von Zeppelin, Robert von Zeppelin, Freunde bis aus den USA willkommen geheißen. Die allerdings vernahmen zunächst keine guten Nachrichten: Nach wie vor und erst recht infolge der Finanz- und Wirtschaftskrise gestaltet sich die Suche nach einem Investor für die Entwicklung eines Zeppelin für 45 Passagiere äußerst schwierig. Immer wieder sind Wolfgang von Zeppelin und sein Team mit Interessenten in Kontakt, konkrete Fortschritte gibt es nicht. Neue Hoffnung gelten nun einem Gespräch mit einem Bewerber Ende Juni.

Liquidation der „Zeppelin Europe Tours AG“

Zur Schonung des verbliebenen Kapitals läuft deshalb zur Zeit die Liquidation der „Zeppelin Europe Tours AG“ mit Sitz in Zürich, um auch nach der Krise noch aktionsfähig zu sein. Ihre Aufgaben wird die „Zeppelin Europe Tours Production GmbH“, die von Neuhardenberg nach Immenstaad verlagert und den Namen „Zeppelin Europe Tours GmbH“ führen wird, übernehmen.

Zeppelin NT nicht nach Venedig

Bedauerlich auch: Der geplante Flug mit dem Zeppelin NT nach Venedig ist abgesagt und auf nächstes Jahr verschoben. Für den zunächst auch für Mitglieder vorgesehenen Zeppelinflug nach Rotterdam hat der Sponsor alle Plätze für sich beansprucht.

Kein Nachfolger für Wolfgang von Zeppelin

Keine Bewerber fand Wolfgang von Zeppelin bislang als Kandidaten für seine Nachfolge. Auch in der Mitgliederversammlung blieb es diesbezüglich ruhig. Der Vorsitzende führt seit 16 Jahren den Verein, der zuletzt mehr Abgänge als neue Mitglieder begrüßen konnte. Nächstes Jahr wird Wolfgang von Zeppelin 75 und kündigte an, dann sein Amt abgeben zu wollen.

Verein auf Mitglieder-Suche

Der Vorsitzende rief zur Mitgliederwerbung aus. Für jedes geworbene Mitglied gibt es ein Los, mit dem ein einstündiger Rundflug mit dem Zeppelin NT, ein halbstündiger Rundflug oder eine Zeppelin-Krawatte gewonnen werden können. Einsendeschluss für den Eintritt in den Verein über den Flyer „Fliegende Träume“ ist der 30.4.2011. Die Verlosung findet auf der nächstjährigen Mitgliederversammlung statt. Keine Mehrheit fand in der Versammlung die Anregung des Mitglieds Thomas Lohse aus Dresden, als Anreiz zur Teilnahme an der nächsten Mitgliederversammlung einen Zeppelinflug auszulosen.

Verein verfügt über 120 000 Euro

Von einem erfolgreichen Geschäftsjahr mit einem kleinen Gewinn sprach in seinem Kassenbericht Schatzmeister Dietmar Hertsch. Das Vereinsvermögen liegt derzeit bei knapp 120 000 Euro. Die einstimmige Entlastung des gesamten Vorstandes war der Lohn. Über technische Neuerungen am Zeppelin NT 07 sprach in der Folge der Entwicklungsleiter der Zeppelin Luftschifftechnik (ZLT), Robert Gritzbach.

Mehr zum Thema unter http://www.zeppelin-tourismus.de

Foto: Siegfried Grosskopf/Wolfgang Zeppelin

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.