Gastprofessur für Spitzenforscher der Chemischen Biologie an der Uni Konstanz

Prof. Craig Crews, Yale University, wird Gastprofessor an der Universität Konstanz

Konstanz. Prof. Craig Crews, PhD, von der Yale University wird zum Gastprofessor für Chemische Biologie an der Universität Konstanz ernannt. Die Vergabe im Rahmen des Förderprogramms „Gastprofessur“ des Baden-Württembergischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst ist eine besondere Auszeichnung und mit der Bezeichnung „Distinguished Research Fellow for Chemical Biology at the Universi-ty of Konstanz“ verbunden. Die Urkunde wird am 21. September 2010 vom Rektor der Universität Konstanz, Prof. Dr. Ulrich Rüdiger, verliehen. Die Veranstaltung im Hörsaal R 611 beginnt um 17 Uhr.

Exzellenzinitiative Voraussetzung für Gastprofessur

Ziel des Förderprogramms „Gastprofessur“ ist es, eine vorhandene Kompetenz des wissenschaftlichen Standorts durch die Beteiligung hochrangiger Kooperationspartner zu verstärken und so die internationalen Beziehungen zu festigen. Die Ausschreibung richtete sich daher an im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder bestehende oder neu geplante Einrichtungen. Für sie stellte das Ministerium Fördermittel in Höhe von jährlich 50.000 Euro für die Dauer von drei Jahren in Aussicht, sofern die Gasthochschule mindestens den gleichen Betrag einsetzt. Prof. Crews wird bis September 2013 mehrmals im Jahr zu Gast in Konstanz sein und an der im Rahmen der Exzellenzinitiative erfolgreichen Graduiertenschule „Chemische Biologie“ forschen und lehren. „Mit Professor Crews ist es gelungen, einen international renommierten Spitzenforscher auf dem Gebiet der Chemischen Biologie nach Konstanz zu holen. Seine Expertise wird unseren Promovenden sehr zugute kommen“, so Prof. Dr. Andreas Marx, Koordinator der Graduierten-schule.

Foto: Uni Konstanz

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.