Gedenkveranstaltung für Hermann Scheer an der HTWG Konstanz

Trauer um den unbequemen Politiker – Veranstaltung von Netzwerk Hochschule für Nachhaltige Entwicklung nicht abgesagt

Konstanz. Die Konstanzer Hochschule HTWG erinnert an den verstorbenen SPD-Bundestagsabgeordneten Hermann Scheer. Ein Kondolenzbuch soll ausgelegt werden. Der Träger des alternativen Nobelpreises wäre in der kommenden Woche an der Hochschule zu einem Vortrag erwartet worden.

Trauer um den SPD-Politiker

Für kommenden Dienstag war Hermann Scheer, Träger des Alternativen Nobelpreises, Bundestagsabgeordneter und Verfechter einer ökologischen Energiewende, an der HTWG Konstanz zu einem Vortrag über den „Kampf um unsere Energie-Zukunft“ erwartet worden.

Würdigung von Scheers Lebenswerk

Die Veranstaltung wird nach dem Tod des Politikers nicht abgesagt, teilen die Organisatoren vom Netzwerk Hochschule für Nachhaltige Entwicklung mit. Sie wollen in einer Ansprache Hermann Scheer und sein Lebenswerk angemessen würdigen. Anschließend wird der Film „Die 4. Revolution – Energy Autonomy“ gezeigt, an dem Scheer maßgeblich mitgewirkt hat. „Aus Respekt für eine Persönlichkeit, die nicht den bequemen Weg gegangen ist und Großes beim Ringen um eine gelingende Zukunft geleistet hat“, werden die Veranstalter ein Kondolenzbuch auslegen, das an seine Familie weitergeleitet wird, heißt es in einer Mitteilung der Hochschule.

Die Veranstaltung am Dienstag, 19. Oktober, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal F 007 der HTWG Konstanz.

Ein Kommentar to “Gedenkveranstaltung für Hermann Scheer an der HTWG Konstanz”

  1. Eva
    15. Oktober 2010 at 23:45 #

    Danke für die Gedenkveranstaltung !
    Es ist unendlich schade und traurig daß Hermann Scheer nicht mehr da ist.
    Er wird nicht zu ersetzen sein, so ist die Hoffnung auf eine bessere Welt wieder etwas geringer geworden!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.