Greenbeach Musik & Jugend Festival im Ostbad in Überlingen startet heute

Morgen Workshops, Podiumsdiskussion zu Bildungspolitik und 15 Schülerbands

Überlingen. Wenn heute das Greenbeach Musik & Jugend Festival in Überlingen startet, reißt der Himmel auf. Die Musik fetzt im Ostbad die Wolken auseinander. Heute und morgen, Freitag und Samstag, 17. und 18. September, stehen zwischen 16 und 24 Uhr insgesamt 15 Schülerbands auf der Bühne. Die jungen Musiker spielen ihre selbst komponierten Lieder. Auf die Ohren gibt’s Rock, Punk, Reggae und HipHop. Am Samstag zeigt sich das Festival auch politisch: Es geht um G8, Selektion und Chancengleichheit.

Was ist los mit der Bildung?

Alle jungen Menschen, die Schulen besuchen oder besucht haben, sowie alle Lehrer und Lehrerinnen, die ihre Meinung vertreten wollen, sind zur Diskussion eingeladen, sagen die Veranstalter. Unter der Leitfrage „Was würdet Ihr am Bildungssystem verändern?“ bietet das Festival vier Workshops an, in denen Schüler, Ehemalige und Lehrer gemeinsam diskutieren. Themen sind „Pro und contra G8“, „Ganztagesschule“, „Selektion und Chancengleichheit“ und „Alternative Bildungssysteme“. Anschließend gibt es eine Podiumsdiskussion. Auf dem Podium diskutieren Vertreter der Jugendorganisationen von fünf Parteien. Mit dabei sind Sebastian Gratz, stellv. Landesvorsitzender für Programmatik der Jungliberalen, Anja Wesolowski, Mitglied des Landesvorstandes der Grünen Jugend, sowie Nathalie Wöllenstein, ehemalige stellv. Landesvorsitzende der Jusos. Angefragt sind die Junge Union und die Linksjugend Solid. Anschließen um 16 Uhr geht dann das eigentliche Musik Festival weiter, das heute am Freitag um 16 Uhr beginnt.

Headliner am Freitag „K-Rings“

„This Is The Sound Of The Open Minded People! “, dröhnt es laut von der Bühne, wenn die K-Rings loslegen. Mit einer Mischung aus Reggae, Punk und Soul, schaffen die drei Brüder Max, Cabser und Friderico einen unmittelbaren Sound, der nicht nur Genre Fans anspricht, sondern Fans von Schweiß treibender Energie generell mitreißt. Da fließen die Worte, leuchtet die Liebe und schaut auch mal Xavier Naidoo für einen Gastauftritt vorbei. Die drei Brüder aus dem Odenwald wissen, was sie wollen und das hat weniger mit heimischer Kleinstadt Idylle, als mit den großen Bühnen und ordentlicher Rock-Action, politischen Ambitionen und jeder Menge positiver Energie zu tun. Das aktuelle Album heißt S.O.S. und wird nach dem Konzert auf dem Green Beach Festival sicherlich weggehen wie eine Sportzigarette auf Jamaica! Momentan arbeiten die drei an einem neuen Album, welches bald erscheinen soll.

Headliner am Samstag: „UMSE“

Kostprobe gefällig ? „Wer das große U nicht kennt // weiß nicht, dass bei seinen Gigs die ganze Bude brennt // so wird der Club gesprengt. // Denn wenn er Sport treibt, dann sagst du: boah tight // so verbrennt man Kalorien in Rekordzeit. // Wer das große U nicht kennt // hat wohl die letzten drei, vier Jahre komplett nur gepennt // der Scheiss ist nun im Trend. // Denn wenn er Sport treibt, dann sagst du: alright // Ich verbrenn auch Kalorien in Rekordzeit“ Umse, ein Rapper aus Ratingen (NRW), der Vielen vielleicht durch seine Auftritte, (z.B. Hiphop Open), oder durch seine Alben („Rheinisches Blatt“) und EPs („„Smart & Weise“; „Allerhöchste Eisenbahn“) ein Begriff sein dürfte. Umse hebt sich mit seinem eigenständigen und ebenso intelligenten wie humorvollen Stil deutlich vom aktuellen HipHop-Geschehen in Deutschland ab. Nachdem Umse in der ganzen Republik und darüber hinaus schon längst weit mehr als nur ein Geheimtip ist, darf sich nun auch das Publikum des GREEN BEACH Festival selbst davon überzeugen, weshalb Umse nicht nur im Internet und von einigen Fachjournalisten, sondern auch auf den Bühnen im ganzen Land als einer der „Retter des deutschen Hiphops“ gefeiert wird.

Das Green Beach Musik & Jugend Festival, finden am 17. und 18. September im Ostbad statt. Es steht für lebendiger Jugendkultur, für feiern und diskutieren. Das Festival findet am 17. und 18. September 2010 im Strandbad Ost Überlingen statt.  An der Abendkasse kosten die 2-Tagestickets 18 Euro und 1-Tagestickets 12 Euro. Mehr Infos und einen Steckbrief von allen Bands, inklusive Hörproben, gibt es auf der Website.

Terminplan

Freitag

  • 15.00 Uhr Einlass
  • 15.55 Uhr Begrüßung und Eröffnung des Festivals durch die Veranstaltergemeinschaft
  • 16.00 Uhr The Human Feedback, Runaway, alles wolke, Robots of next Tuesday, 3 alias Te, Peacecampband, K-Rings
  • 24.00 Uhr Ende des Tagesprogramms

Über den gesamten Festival-Zeitraum: Infostände der Jugendorganisationen der Parteien

Samstag

  • 12.00 Uhr Einlass
  • Ab ca. 12.30 Uhr Graffiti free wall
  • 13.20 Uhr Begrüßung durch OB Sabine Becker, Schirmherrin des Festivals
  • 13.30 Uhr Einführung in die Workshops zur Bildungspolitik.
  • 13.45 Uhr Beginn der Workshops
  • 14.45 Uhr Präsentation der Ergebnisse auf der Bühne, Fragen an Referenten, Beginn der Podiumsdiskussion
  • 15.45 Uhr Ende der Podiumsdiskussion
  • 15.55 Uhr Eröffnung des musikalischen Teils durch OB Sabine Becker
  • 16.00 Uhr Destillierte Quintessenz, Extra Large, Vis-a-Vis, Neopren & Opty Free, JanusJanus, Coehn&So, Jaysus, Umse
  • 24.00 Uhr Ende des Festivals

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.