Grüne behalten Konstanzer Büro bis zur Bundestagswahl 2013

Bundestagsbüro mit Mitarbeiterin – Grüne möchten in Universitätsstadt präsent bleiben

Konstanz. Einen Grünen Bundestagsabgeordneten hat Konstanz nicht mehr, seit Till Seiler sein Mandat zurück gegeben hat. Ihr Bundestagsbüro möchten die Grünen aber bis zur Bundestagswahl 2013 behalten. Das teilte die Partei jetzt mit.

Grüne leisten sich Büro in Universitätsstadt

Nach der Mandatsniederlegung von Till Seiler werde es in Konstanz auch künftig ein Bundestagsbüro geben. Die baden-württembergische Landesgruppe der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen erachte es als wichtig in einer Universitätsstadt wie Konstanz im Jahr vor der Bundestagswahl 2013 präsent zu sein. Diese „Südwest-Begrünung“ bedeutet für Konstanz, dass Bürgerinnen und Bürger im Büro in Konstanz in Mitarbeiterin Birgit Brachat-Winder eine Ansprechpartnerin haben, die sich der Anliegen annehme. Zudem sollen viele Veranstaltungen mit Bundestagsabgeordneten in Konstanz stattfinden. Ulrich Schneider MdB – Sprecher für Jugendpolitik und Bürgerschaftliches Engagement – aus dem Wahlkreis Heilbronn ist im Dezember 2011 für Till Seiler in den Bundestag nachgerückt und wird für das Büro und den Kreisverband Konstanz zuständig sein.

Das Bundestagsbüro Konstanz in der Conrad-Gröber-Str. 6 ist unter Telefon 07531/3690355 oder E-Mail: brachat-winder@gmx.de zu erreichen.

Foto: Stadt Konstanz/Archiv See-Online

2 Kommentare to “Grüne behalten Konstanzer Büro bis zur Bundestagswahl 2013”

  1. Hans
    29. März 2012 at 09:32 #

    Und wer bezahlts?

  2. Fafnir
    29. März 2012 at 16:30 #

    Die Frage, wer was wieviel bezahlt, ist bei den GrünInnen immer letztrangig und grundsätzlich ohne Bedeutung.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.