Guten Morgen Bodensee!

Von Waltraud Kässer

Heute erwartet uns ein fast wolkenloser Tag mit viel Sonnenschein. Der Schweizer Wetterbericht spricht allerdings nicht mehr von Spätsommer, sondern von sonnigem Herbstwetter. Sagen wir es einmal so, im Moment ist es noch immer sehr frisch darußen und am Abend geht’s nicht mehr ohne Pulli, wobei der Abend immer früher anfängt. Das Wochenende war aber noch einmal sehr perfekt: Raus und radeln, absegeln oder in der Sonne dösen. Hauptsache lässig. Auf dem Ausflugsschiff von Konstanz nach Meersburg sorgte sich am Samstag eine Reisegruppe vor allem, weil sie fürchtete, einen Möwenschiss auf den Kopf zu bekommen.

Ansonsten können Schifffahrten in diesen Tagen sehr lustig sein. Besonders die Abendkurse haben durchaus etwas für Voyeure zu bieten. Ausnahmsweise sind nicht die Fahrradfahrer in ihren schrillen, engen, sportiven Klamotten die buntesten Vögel, die die Blicke auf sich ziehen. Nein, es sind die in Dirndl und Lederhosen gewandeten feschen jungen Oktoberfestbesucher, die wie aus einer anderen Zeit anmutend in Meersburg an Bord gehen und sich in Konstanz in Gruppen schnurstracks in Richtung Bierzelt begeben. So ist es wenigstens am Samstag gewesen.

Apropos Oktoberfest. Die Überlinger haben anders als die Konstanzer zwar kein eigenes Oktoberfest, dafür war die Überlinger Stadtkapelle am Sonntag aber beim Festumzug in München dabei. In ihren historischen Uniformen zogen die Musikanten aus Baden durch München in Richtung Theresienwiese. Zigtausend Schaulustige guckten den Trachtlern und auch der Stadtkapelle zu. Abfahrt war übrigens schon um 5 Uhr. Sollte also am heutigen Montag einer der Musikanten noch ein bisschen verschlafen aussehen, bitte leise sprechen und nur wundern.

Unübersehbar war übrigens am Wochenende, dass der verfrüht beginnende Landtagswahlkampf auch im Bodenseekreis so langsam auf Touren kommt. Während zum Beispiel Stephan Hestermann von der Piratenpartei in der Überlinger Innenstadt Unterstützerunterschriften sammelte, damit sein Name am 27. März überhaupt auf dem Wahlzettel steht, besuchte der SPD-Landtagsabgeordnete Norbert Zeller genauso wie der Landtagskandidat von Bündnis 90/Die Grünen, Martin Hahn, das Turbinenfest der Überlinger Stadtwerke, bei dem sich so zu sagen am Samstag alles um regenerative Energie drehte. Beide dürften dem nächsten Landesparlament übrigens mit großer Wahrscheinlichkeit angehören. Vor allem Martin Hahn kann sich derzeit über Rekordumfragewerte freuen: Die Grünen kommen auf 27 Prozent.

Am Sonntag haben wir die Schweiz mit dem Fahrrad erkundet. Das nächste Mal werden wir aber wahrscheinlich besser ein Picknick mitnehmen. Der schwache Euro und der Kaufkraftverlust können einen Ausflug ganz schön verhageln. Kein Wunder, dass so viele Schweizer zur Zeit in Konstanz shoppen und die Konstanzer ihre Parkhäuser erweitern wollen. Skifahren werden wir im kommenden Winter wohl eher in Österreich.

Womit wir beim Geld wären. Nach dem Klausurwochenende des Konstanzer Gemeinderats zum Thema Finanzen ist vor der Pressekonferenz. Nachher um 9 Uhr möchte Oberbürgermeister Horst Frank über das Ergebnis der Klausur informieren. Vorsichtshalber haben wir erst einmal eine Tasse Kaffe getrunken und und hoffen nun, dass uns der Himmel nicht auf den Kopf fällt. Stattfinden wird die Pressekonferenz im Rathaus in der Kanzleistraße im Marderzimmer. Schauen wir mal, ob wir’s finden.

Starten Sie gut in die neue Woche!

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.